Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Collage mit Bildern aus Hannovers Stadtgeschichte. © Zum Hohen Ufer 2014

Hannovers Geschichte von 1902 bis 1921 – zu sehen in der Station Waterloo.

Historische Wandtafeln

Hannover von 1902 bis 1921

Von der Eröffnung des heutigen Niedersächsischen Landesmuseums bis zu Kurt Schwitters: Eine von 16 historischen Wandtafeln in der Station Waterloo zeigt Bilder aus den Jahren 1902 bis 1921 - hier ist die entsprechende Chronik.

Das Jahr 1902

Eröffnung des Provinzialmuseums. Heute ist es das Niedersächsische Landesmuseum.

Das Jahr 1903

Eröffnung des Vaterländischen Museums, seit 1966 Historisches Museum am Hohen Ufer.

Das Jahr 1905

In der Keksfabrik Bahlsen, gegründet 1889, wird eine der ersten Fließ- und Förderanlagen Deutschlands eingeführt.

Das Jahr 1907

Auf Anregung des Flugpioniers Karl Jatho, dem 1903 der erste Motorflug gelang, wird ein Flugplatz auf der Vahrenwalder Heide angelegt. Die Dörfer Döhren, Wülfel, Kirchrode, Groß- und Klein-Buchholz, Lahe, Bothfeld und Stöcken werden eingemeindet.

Das Jahr 1910

Sozialdemokraten und Gewerkschafter beziehen ihr neues Partei- und Gewerkschaftshaus an der Goseriede. Die Stadt zählt über 300.000 Einwohner.

Das Jahr 1913

Kaiser Wilhelm II. weiht das auf 6026 Buchenpfählen am Rand der Leine-Masch errichtete Neue Rathaus ein. Baubeginn war 1901. Als einziges Rathaus in Europa verfügt es über einen Schrägaufzug.

Das Jahr 1914

Einweihung der Stadthalle, errichtet nach Plänen von Paul Bonatz und Friedrich Eugen Scholer. Zum Kriegsbeginn sendet die Stadt dem Kaiser eine Ergebenheitsadresse. Aufstellung des Duve-Brunnens auf dem Neustädter Markt; 1953 wird er an das Leibnizufer versetzt.

Das Jahr 1916

Der Mittellandkanal wird vom Rhein bis Hannover in Betrieb genommen; Anlage des Nordhafens, des Lindener Hafens und der Misburger Häfen. Die Kestnergesellschaft wird 1916 in den wirtschaftlich schwierigen Jahren des Ersten Weltkrieges gegründet.

Das Jahr 1918

Kriegsende und Revolution: Stadtdirektor "König" Heinrich Tramm muss gehen. Robert Leinert, Verhandlungsführer des Arbeiter- und Soldatenrates, wird Oberbürgermeister. Demokratisierung des kommunalen Wahlrechts; erstmals dürfen Frauen wählen.

Das Jahr 1919

Der in Hannover geborene Maler, Dichter und Künstler Kurt Schwitters zeigt das erste "MERZ-Bild" in Berlin. Unter diesem Kennwort entwickelt er ein dadaistisches "Gesamtweltbild".

Das Jahr 1920

Die Städte Hannover und Linden werden vereinigt. Hannover hat mehr als 400.000 Einwohner. Die Stadt Linden hatte 1909 Limmer, Bornum, Davenstedt, Badenstedt und 1913 Ricklingen eingemeindet.

Das Jahr 1921

Die Stadt übernimmt das Hoftheater in ihre Regie.