Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Jahresbilanz

GOP Varieté zieht positive Bilanz

Das Team des GOP Varieté-Theaters Hannover hat für die Spielzeit 2014 eine positive Bilanz gezogen. Trotz großer Konkurrenzveranstaltungen sind die Besucherzahlen konstant geblieben. Die höchste Auslastung hatte das Weihnachtsmusical für Kinder. 2015 sind kleine Neuerungen geplant.

Die mit Leuchtschrift versehene Fassade des GOP-Varietes. © GOP Entertainment Group

Im einstigen "Georgspalast" traten bereits während der 50er Jahre große Stars auf.

Rund 183.000 Besucher haben die insgesamt 640 Shows (13 mehr als 2013) des GOP Varieté-Theaters gesehen. Davon kamen in der Spielzeit 2014 rund 125.000 Besucher zu den regulären Vorstellungen in den Georgspalast. Das Wintervarieté "Plüfoli" zog mehr als 30.000 Gäste in die Orangerie Herrenhausen. Weitere 23.500 Zuschauer verzeichnete das Kinder-Weihnachts-Musical "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". 4.000 Gäste kamen zu den GOP-Specials. Die durchschnittliche Auslastung aller GOP-Produktionen lag bei 87,1 Prozent und ist damit auf dem gleichen Niveau wie 2013. Durch die Erhöhung der gespielten Shows um 13 weitere konnten circa 7.000 zusätzliche Gäste generiert werden. Insgesamt ergab das eine Kapazität von 209.598 Plätzen, von denen 182.752 verkauft werden konnten.

Die Zahlen im Detail

GOP-Shows im Georgspalast (u.a. "Exit", "Rockstar")
Anzahl der Shows: 486
Auslastung: 86 Prozent
Gesamtkapazität: 145.048 Plätze

GOP-Wintervarieté in der Orangerie Herrenhausen ("Plüfoli")
Anzahl der Shows: 60
Auslastung: 87 Prozent
Gesamtkapazität: 34.650 Plätze

GOP-Kinder-Weihnachts-Musical im Georgspalast ("Drei Haselnüsse für Aschenbrödel")
Anzahl der Shows: 79
Auslastung: 94 Prozent
Gesamtkapazität: 25.100 Plätze

GOP-Specials im Georgspalst (u.a. "Brodowys Broadway", "Comedy Club")
Anzahl der Shows: 14
Auslastung: 89 Prozent
Gesamtkapazität: 4.800 Plätze

Online-Gutscheinverkauf soll ausgebaut werden

Besonders umsatzstark war auch für das GOP Varieté die Weihnachtszeit, in der ähnlich viele Gutscheine wie 2013 verkauft wurden. "Hier zeigt sich verstärkt, wie sehr die Hannoveraner das GOP als Alternative zu konventionellen Geschenken schätzen", sagt GOP-Direktor Dennis Bohnecke. Ein enormer Anstieg sei vor allem bei den Online-Gutscheinverkäufen zu verzeichnen, die sich im Vergleich zum Direktverkauf überproportional stark entwickelt haben. Für 2015 soll nun ein Tool geschaffen werden, dass die Online-Kunden beratend unterstützt.

Anstieg an Firmenfeiern 

Überdurchschnittlich viele Familien und Senioren haben zudem das Angebot der zusätzlichen Nachmittagsshows genutzt. "Die Auslastung lag allerdings etwas hinter unseren Erwartungen, so dass wir für 2015 ein Feintuning dieser Shows, gerade im Weihnachtsgeschäft, tätigen werden. Durch die Umbaumaßnahmen im Theater und der Steigerung des Wohlfühlkomforts für unsere Gäste, den exzellenten Programmen und den exklusiven gastronomischen Angeboten konnten wir auch endlich wieder einen Anstieg bei den Firmenfeiern verzeichnen. Hier machen sich die Investitionen in die Modernisierung und das Design des Theatersaals und des Restaurants Gondel ganz klar bezahlt", freut sich Dennis Bohnecke und bedankt sich bei seinen rund 100 Mitarbeitern für diesen Erfolg.

(Veröffentlicht: 6. Februar 2015)

Theatersaal. © GOP Varieté (Quelle)