Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Rückblick und Ausblick

Neues Theater zieht positive Spielzeit-Bilanz

Mit der 189. Produktion und einer Gesamtauslastung von 85,35 Prozent ging Ende Juni die Spielzeit 2014/15 des Boulevard-Theaters in der Georgstraße zu Ende. Mitte Juli veröffentlichten die Betreiber des Traditionshauses die Auslastungszahlen und gaben einen Ausblick auf die kommende Spielzeit.

Der Eingang des Neuen Theaters in Hannover mit Schaukästen. © Neues Theater (Quelle)

Boulevardbühne im Herzen Hannovers: Das Neue Theater.

Am 30. Juni fiel im Neuen Theater der letzte Vorhang vor der Sommerpause — Vorstellung Nummer 351, "Die toten Augen von London". Mitte Juli präsentierten die Betreiber des Theaters die Spielzeitbilanz, die sich durchaus sehen lassen kann: Die Gesamtauslastung lag bei 85,35 Prozent. Zu den 351 Vorstellungen kamen insgesamt 45.500 Zuschauer in das traditionsreiche Haus in der Georgstraße. Das erfolgreichste Stück in der vergangenen Spielzeit war "Der Mustergatte". Der Klassiker des amerikanischen Boulevardtheaters war von November 2014 bis Februar 2015 in einer Inszenierung von Jan Bodinus zu sehen und verzeichnete eine Auslastung von 91,22 Prozent. Mit der Wiederaufnahme von "Landeier oder Bauer suchen Frauen" als Sommerspecial konnten Im August 2014 sogar Auslastungszahlen von 94 Prozent erzielt werden.

Sommerspecial wird fortgesetzt

Auch in diesem Jahr setzt das Neue Theater auf das Sommerspecial und präsentiert seinen Zuschauern den ganzen August über die Wiederaufnahme der stark nachgefragten Verwechslungskomödie "Opa ist die beste Oma", in der Gernot Endemann als Hauptdarsteller sowohl in die Rolle des "George" als auch in die der "Georgina" schlüpft. Florian Battermann brachte die Produktion im November 2013 zur Premiere.

Reihen werden fortgesetzt und erweitert

Neben den Theaterstücken präsentiert das Neue Theater seinen Zuschauern an mehreren Abenden im Monat verschiedene Bühnen-Specials, die sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen – das belegen die nahezu vollständig ausverkauften Vorstellungen. Dementsprechend werden die Reihen "Die Frank Sinatra Story", "Heute wieder ein Schelm – Der Heinz Erhardt Abend" und der erst im April eingeführte Heinz-Rühmann-Abend "Jawoll meine Herrn!" in der kommenden Spielzeit fortgesetzt.

Drei Komödien und eine kriminelle Komödie

Mit der Uraufführung von "Frühschicht bei Tiffany" von Kerry Renard startet das Neue Theater am 4. September offiziell in die Spielzeit 2015/16. Die Proben zu der Komödie, die eine romantische Dreiergeschichte in New York erzählt, laufen bereits auf Hochtouren. Regie führt Florian Battermann. Die nächste Uraufführung steht am 26. November auf dem Programm. Lydia Fox' "Der Brautvater" ist eine Multi-Kulti-Komödie, in der "Tatort"-Kommissar Karl-Heinz von Hassel seinen Einstand in Hannover gibt. Mit ihm steht der bereits aus "Tratsch im Treppenhaus" und "Ganze Kerle" bekannte Schauspieler Wolfang Finck auf der Bühne. Ab dem 25. Februar geht es weiter mit der hannoversche Erstaufführung von "Drei Mann in einem Boot" von Jerome K. Jerome. Jan Bodinus wird die Fünf-Personen-Komödie inszenieren, in der drei Männer auf einem Hausboot unerwartet auf zwei Frauen treffen. Zwischen Seekrankheit und Sonnenbrand entwickelt sich ein intrigantes Verwirrspiel. Florian Battermann beschließt die Spielzeit mit der kriminellen Komödie "Mensch ärgere Dich nicht". Die Geschichte, die in einem hannoverschen Seniorenstift spielt, wird bis Ende Juni zu sehen sein. Dann wird sicher auch feststehen, was als Sommerspecial 2016 gezeigt wird ...

(Veröffentlicht: 27. Juli 2015)