Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Engagement

Stadtkulturpreis 2016 geht an Prof. Siegfried Neuenhausen

Zum 22. Mal hat der Freundeskreis Hannover den Stadtkulturpreis für herausragendes kulturelles Wirken verliehen, den dieses Jahr der Künstler Professor Siegfried Neuenhausen erhielt. Mit dem Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement wurde "Klang und Leben e.V." geehrt: ein Projekt, bei dem Musiker mit Bewohnern von Pflegeeinrichtungen eine musikalische Zeitreise unternehmen.

Im festlichen Ambiente der Orangerie Herrenhausen mit rund 500 Gästen hat der Freundeskreis Hannover am Nikolaustag den Stadtkulturpreis 2016 für herausragendes kulturelles Wirken und den Sonderpreis für bürgerschaftliches Engagement verliehen.

"Miteinander im Gespräch zu bleiben"

Roger Cericius, Vorsitzender des Freundeskreises Hannover betonte in seiner Begrüßungsrede, dass das aufrichtige Interesse am Gegenüber der zentrale Treiber für ein respektvolles und tolerantes Miteinander und damit für eine lebendige Stadtgesellschaft sei. "Eine offene Gesellschaft braucht ein klares und mutiges Statement zu Werten und zu wertschätzendem Dialog, die eines gemeinsam haben: Miteinander im Gespräch zu bleiben." Als größter Bürgerverein habe der Freundeskreis Hannover auch in 2016 Menschen für die Stadt Hannover begeistert, zum Beispiel mit dem großen Familienfest im Maschpark zum Stadtgeburtstag im Juni. "Mit den Preisträgern ehren wir in diesem Jahr Menschen und Initiativen, die beispielhaft für Engagement, Hilfsbereitschaft stehen und ihre Liebe zu Hannover ganz unverwechselbar zum Ausdruck gebracht haben.“

Siegfried Neuenhausen erhält Stadtkulturpreis

Mit dem Stadtkulturpreis 2016 wurde Professor Siegfried Neuenhausen ausgezeichnet. In seiner Laudatio würdigte Dr. Reinhard Spieler, Direktor des Sprengelmuseums Hannover, den diesjährigen Preisträger als einen überregional und international renommierten und geachteten Künstler, der in seiner Vielfältigkeit als Bildhauer, Maler und Grafiker, Autor und Herausgeber vom Freundeskreis Hannover e.V. für sein Lebenswerk mit dem Stadtkulturpreis 2016 ausgezeichnet werde. Die Werke Neuenhausens zeigten gesellschaftspolitischen Widersprüche und Strömungen auf, und nutzten Kunst als Mittel der Emanzipation des Menschen. Ihm gehe es in seinen Arbeiten stets um aktuelle Diskurse und Themen, die Demaskierung politischer Lügen und das Anprangern von Gewalt, Diktatur und Folter.

Neuenhausen arbeitete mit Gefangenen in Bremen und mit psychisch Kranken an Skulpturen in Hamburg-Ochsenzoll und in Wunstorf. Seit Jahren belebt er die Stadtteilkultur in Hannover-Hainholz.

Klang und Leben e.V. für bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet

Die Laudatio für den Preis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement hielt Doris Schröder-Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe. Die Jury-Entscheidung erläuterte sie wie folgt:
"Klang und Leben e.V. machen Musik für Demenzkranke: Sie machen mit den Bewohnern von Pflegeeinrichtungen eine musikalische Zeitreise. Dafür nutzen sie ein breites Repertoire an bekannten Liedern, das die Teilnehmer noch aus ihrer Vergangenheit kennen. Es gibt kaum einen Menschen, der mit Musik nicht positive Erinnerungen verbindet. Das Verschwinden dieser Erinnerung erzeugt bei Demenz erkrankten Menschen große Ängste und Verunsicherung. Es geht bei den Betroffenen darum, Ängste und Verunsicherung zu nehmen und in Momente des Glücks und der Vertrautheit zu schenken, die sie wieder am Leben teilnehmen lassen. Für die Angehörigen eine oftmals tröstliche Situation. Klang und Leben gibt ein Stück Lebensqualität zurück und die Musik ist der Schlüssel dazu. Mit professionellen Musikern machen Klang & Leben eine Rundreise durch die Pflegeeinrichtungen, die in das musikalische Rahmenprogramm eingebunden sind. Das heißt: Betreuer, Angehörige und Bewohner können aktiv teilnehmen.

Zu den Akteuren gehören:
Graziano Zampolin (Gitarre und Demenzcoach)
Oliver Perau (Gesang; ist auch Juliano Rossi, Terry Hoax)
Andreas Meyer (Piano)
Karsten Kniep (Schlagzeug)
Jens Eckhoff (Gitarre, Cajon; ist auch Wir sind Helden)

Rund 500 Gäste kamen in die Orangerie

Musikalische Programmpunkte von Carlotta Truman und Zeynep Irmak sowie Auszüge aus dem aktuellen Programm "WET" vom GOP-Wintervarieté bereicherten die Veranstaltung mit rund 500 Gästen aus Stadtgesellschaft, Politik, Sport, Kultur, Wirtschaft und zahlreichen Mitgliedern des Vereins.

Der Freundeskreis Hannover

Der Freundeskreis wurde am 7. Dezember 1988 gegründet. Von der Stadt Hannover initiiert hatte der Verein ursprünglich die Aufgabe, das Stadtjubiläum und die 750-Jahr-Feier vorzubereiten und zu gestalten. Umgesetzt wurde das mit über hundert Veranstaltungen und einem Feuerwerk mit Lasershow auf dem Maschsee. Seitdem widmet sich der Freundeskreis einer großen Bandbreite neuer Aktivitäten, um die Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt und ihrer Region zu stärken, kulturelle Initiativen zu unterstützen, neue Ideen zum Wohle der Stadt und ihrer Bewohner zu entwickeln und den Dialog zwischen Bürgern, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kulturen und Religionen zu fördern. Neben der Verleihung des Stadtkulturpreises organisiert der Freundeskreis Hannover e.V. verschiedene Veranstaltungen rund um stadtrelevante Themen. Zuletzt hatte der Freundeskreis Hannover e.V. gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover das große Bürgerfest zum 775jährigen Stadtgeburtstag mit
20.000 Besuchern auf die Beine gestellt bzw. zur Kommunalwahl das größte Kreidebild Hannovers auf den Kröpcke gestaltet.

(Veröffentlicht: 6. Dezember 2016)