Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Mann vor Bücherregal © Sara Pooley

Theaster Gates

Niedersächsische Sparkassenstiftung

Theaster Gates erhält den Kurt-Schwitters-Preis 2017

Der Kurt-Schwitters-Preis 2017 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung geht an den US-amerikanischen Künstler Theaster Gates (geb. 1973 in Chicago, lebt und arbeitet in Chicago). Der Preis wird 2017 zum elften Mal vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert.

Begründung der Jury

Die international besetzte Jury begründet ihre Wahl wie folgt:  "Theaster Gates ist vor allem mit seinen 'Dorchester Projects' in seinem Heimatort Chicago und zuletzt auf der documenta 13 mit seinem Projekt im 'Hugenotten-Haus' einen großen Publikum bekannt geworden. Theaster Gates' künstlerische Praxis umfasst Skulpturen, Installationen, Performances und Interventionen, die darauf abzielen, den Abstand zwischen Kunst und Leben zu verringern. Seine Arbeitsgrundlage bilden neben Gegenständen und Material aus funktionalen Kontexten auch Immobilien, urbane Räume und soziale Prozesse, mit denen er arbeitet, in die er eingreift und bewusst gestaltet. Er nutzt historische Potenziale von Materialien und Dingen, ihre oft poetische Ausstrahlung aus ihrem alltäglichen oder auch rituellen Alltagsgebrauch, um sie für neue Bedeutungen zu öffnen. Gates arbeitet nicht nur im geschützten musealen Raum, sondern aktiviert mit seinen urbanen Projekten wie in Chicago oder Kassel sozialpolitische Energien, die ganze Stadtviertel verändern können. Sein ausgesprochen interdisziplinärer Ansatz, die ungewöhnlichen Arbeitsmaterialen, das Arbeiten und Denken in und mit Räumen, seine performative Praxis und die gesellschaftspolitische Zielrichtung seiner Kunst schreiben den künstlerischen Denkkosmos von Kurt Schwitters auf beeindruckende und zeitgemäße Weise im aktuellen künstlerischen Diskurs fort."

Jury-Mitglieder

  • Dr. Reinhard Spieler, Direktor Sprengel Museum Hannover (Vorsitzender)
  • Dr. Ralf Beil, Direktor Kunstmuseum Wolfsburg
  • Dr. Laurent Le Bon, Direktor Musée Picasso Paris
  • Massimiliano Gioni, Künstlerischer Direktor New Museum, New York
  • Susanne Pfeffer, Direktorin Fridericianum, Kassel

Über den Kurt-Schitters-Preis

Die Vergabe des Kurt-Schwitters-Preises ist ein wichtiger Baustein der Kulturförderung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, die sich nicht nur für die bildende Kunst, sondern auch in den Bereichen Musik, Museen und Denkmalpflege engagiert. Anliegen des Kurt-Schwitters-Preises ist es, Künstler zu würdigen, "deren Werk durch die Berufung auf Kurt Schwitters gekennzeichnet ist und sich durch das Vorwagen in neue Bereiche künstlerischen Gestaltens und künstlerischer Vorstellungen auszeichnet, oder deren Werk einen Beitrag zur Verbindung und Integration der künstlerischen Gattungen leistet." Der Kurt-Schwitters-Preis 2017 der Niedersächsischen Sparkassenstiftung wird voraussichtlich Ende 2017 verliehen.

Ausstellung im Sprengel Museum

Anlässlich der Preisvergabe zeigt das Sprengel Museum Hannover Ende 2017 die erste Einzelausstellung des Künstlers in Deutschland.

(Veröffentlicht am 4. April 2016)