Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Programmvorstellung

Spielplan 2017/18 der Staatsoper Hannover vorgestellt

Die Staatsoper Hannover hat den neuen Spielplan für die Saison 2017/18 vorgestellt. Als einen "Spielplan voller Leidenschaft" beschreibt Intendant Michael Klügl das neue Saisonprogramm. Auf dem Programm stehen Premieren aus den Sparten Oper, Ballett und Junge Oper. Darunter Stücke wie "Die Zauberflöte", "Aida" und "Der junge Lord".

Der Intendant der Staatsoper Hannover Dr. Michael Klügl hat das Programm der Spielzeit 2017/18 an der Staatsoper Hannover vorgestellt. Gemeinsam mit Generalmusikdirektor Ivan Repušić, Chefdramaturg Dr. Klaus Angermann und Betriebsdirektorin Dr. Cornelia Preissinger sowie Steven Markusfeld, Betriebsdirektor des Balletts der Staatsoper Hannover, gab er einen Ausblick auf die kommende Spielzeit: sechs Opern-Premieren und drei Ballett-Premieren stehen auf dem Programm. Hinzu kommen drei Premieren in der Jungen Oper, darunter eine Uraufführung. Das Niedersächsische Staatsorchester Hannover bestreitet acht Sinfoniekonzerte sowie etliche Sonderkonzerte. 

Die Opernpremieren

Erste Premiere der neuen Spielzeit ist Hans Werner Henzes "Der junge Lord" am 2. September 2017. Die frühe Henze-Oper mit Libretto von Ingeborg Bachmann, inszeniert Bernd Mottl, der in der aktuellen Spielzeit einen großen Erfolg mit dem "Fliegenden Holländer" feiern konnte. Das wohl berühmteste Werk des Komponisten Leonard Bernstein hat am 29. September 2017 Premiere: das Musical "West Side Story". Regie führt mit Matthias Davids einer der ausgewiesenen Musical-Spezialisten des gesamten deutschsprachigen Raums. Rossinis Grand Opéra "Wilhelm Tell" wird konzertant aufgeführt, eine reizvolle Aufgabe für das Ensemble und den Opernchor, der mit Lorenzo Da Rio einen neuen Leiter haben wird. Regisseur Ingo Kerkhof widmet sich Richard Strauss’ faszinierender "Salome" (Premiere: 18. November 2017). Frank Hilbrich, der gerade mit der Uraufführung von "Lot" sehr erfolgreich ist, wird Mozarts "Die Zauberflöte" inszenieren. Kay Voges kehrt zurück in die Staatsoper, der Schauspielintendant am Theater Dortmund, wird Regie bei "Aida" führen (Premiere: 14. April 2018). Die musikalische Leitung hat, wie auch bei "Salome", Generalmusikdirektor Ivan Repušić. Auch Dietrich W. Hilsdorf wird zum zweiten Mal an der Staatsoper Hannover inszenieren: Poulencs "Dialogues des Carmélites" haben am 2. Juni 2018 Premiere.

Wiederaufnahmen und gewohnt festliche Opernabende

Unter den Wiederaufnahmen seien Kay Voges "Freischütz", Matthias Davids‘ "Candide" und "Die Reise nach Reims", Christof Nels "Don Carlo", sowie Benedikt von Peters "La traviata" genannt. Auch die Reihe der festlichen Opernabende wird fortgesetzt und bringt an drei Abenden wieder große Namen der internationalen Opernszene nach Hannover. Die 500. Vorstellung des Klassikers "Hänsel und Gretel" dirigiert am 2. Dezember 2017 Marc Albrecht. Am 3. Februar 2018 kehrt Donald Runnicles, der zu Beginn seiner Karriere in Hannover dirigierte, wieder ans Pult des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover zurück und leitet eine Gala-Vorstellung von "Salome" mit dem amerikanischen Mezzo-Star Jane Henschel als Herodias. Mit Ana Durlovski und René Pape ist "Die Zauberflöte" am 19. Mai 2018 prominent besetzt. Der weltberühmte Sänger, Thomas Hampson, der auf allen Gebieten des klassischen Gesangs Maßstäbe gesetzt hat, ist Solist beim Konzert zugunsten der Stiftung Staatsoper Hannover am 19. August 2017: "Heiße Nächte" verheißt der Opernball 2018 am 23. und 24. Februar 2018.
Ballett

Konzerte: Von Beethoven bis Strauss

Auch in seiner zweiten Saison setzt Generalmusikdirektor Ivan Repušić starke Akzente, die diesmal stärker auf dem deutschen Repertoire liegen. Mit Beethovens 5. Sinfonie, Bruckners 4. Sinfonie, den Vier letzten Liedern, Till Eulenspiegel und "Tod und Verklärung" von Richard Strauss sowie Mahlers 5. Sinfonie stehen zentrale Werke des auf dem Spielplan. Lars Vogt, weltweit als Pianist gefeiert, wird auch als Dirigent in Erscheinung treten. In einem kleinen Brahms-Zyklus spielt er die beiden Klavierkonzerte von Johannes Brahms. Das Klangbrücken-Festival ist diesmal dem italienischen Komponisten Luciano Berio gewidmet. Die Kammerkonzerte finden ab der neuen Spielzeit im Landesmuseum Hannover statt, der Besuch der Konzerte berechtigt am selben Tag auch zum Besuch der Sammlungen.

Drei Mal neues Ballett

Gleich drei Premieren stehen auf dem Spielplan des Balletts der Staatsoper Hannover. Ballettdirektor Jörg Mannes widmet sich in "Daphnis – Lost Love" dem berühmten Ballett von Maurice Ravel, "Daphnis und Chloé" und stellt ihm Musik von Philip Glass gegenüber (Premiere 9. Dezember 2017). "Moving Lights" vereint Tanzschöpfungen von Choreographen-Legende Nils Christe und Jörg Mannes. Einem Mythos auf der Spur ist Jörg Mannes beim dritten Ballettabend der Saison: "Marilyn" ist ab 5. Mai 2018 zu sehen. Die Wiederaufnahmen von "Henry VIII" und "Der Besuch" komplettieren den Spielplan des Balletts, das auch in der "West Side Story" zu sehen sein wird. Mit hochkarätigen Gastspielen und Choreographien von Sasha Waltz und Marco Goecke warten außerdem die Oster-Tanz-Tage 2018 auf.

Die intensive Jugendarbeit wird fortgesetzt

"Club Figaro" lautet der Titel der Produktion mit Musik nach Mozart, mit der die neue Spielzeit in der Jungen Oper beginnt (Premiere: 20. Oktober 2017, ab 13 Jahren). "Ein sanfter Riese" (Premiere: 9. Februar 2018, ab 6 Jahren) von Stephen McNeff wird als deutschsprachige Erstaufführung gezeigt. Die letzte Premiere am 6. April 2018 eine Uraufführung: "Die drei Spinnerinnen" nach dem Märchen der Brüder Grimm. Die Musik dazu stammt von dem jungen Komponisten Gregor A. Mayrhofer, das Libretto von Klaus Angermann.

Spielzeitbroschüren

Die neuen Spielzeitbroschüren für Oper und Konzert liegen ab sofort gratis an den Theaterkassen in Opern- und Schauspielhaus aus. Der Vorverkauf für zentrale Vorstellungen der Spielzeit 2017/18 beginnt am 1. Juni 2017.