HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Der schwarze Obelisk

Intendant Lars-Ole Walburg vervollständigt mit "Der schwarze Obelisk" im Schauspielhaus seine Remarque-Trilogie. Alle drei Inszenierungen sind in dieser Spielzeit im Repertoire zu sehen.

Nach seinen erfolgreichen Bühnenadaptionen von "Im Westen nichts Neues" und "Die Nacht von Lissabon" widmet sich Lars-Ole Walburg der nächsten Geschichte von Erich Maria Remarque: "Der schwarze Obelisk".

Erschienen auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, gilt auch dieses Werk als wichtige Antikriegsliteratur.

Handlung

1923 ist Ludwig Bodmer Grabsteinverkäufer in Werdenbrück. Das Geschäft geht gut, trotzdem befindet er sich in schwieriger Finanzlage, denn das Geld verliert von Stunde zu Stunde an Wert. Ludwig legt sich ein Arsenal an Schwindeleien zurecht, um den Alltag zu überstehen: Mahlzeiten zahlt er mit längst abgeschafften Essensmarken; statt im Varieté Eintritt zu zahlen, beobachtet er seine freizügige Nachbarin am Fenster; auf Alkohol lässt er sich einladen. Die durch den Weltkrieg verpasste Jugend will nachgeholt werden!

Am Wochenende arbeitet Ludwig als Organist in einem Irrenhaus und lernt dort Geneviève Terhoven kennen. Sie ist schön und persönlichkeitsgespalten, die meiste Zeit über nennt sie sich Isabelle. Das Mädchen, so scheint ihm, hat mehr verstanden von der Welt als die sich moralisch auflösende Gesellschaft vor dem Eingangstor zur Anstalt. Hier zieht es bereits auf: das erste nationalistische Donnergrollen. Und während Ludwigs Kameraden gespannt Hitlers Reden im Radio verfolgen, auf den Straßen erst Vereinzelte, dann ganze Gruppen das Deutschlandlied singen, es scheinbar beliebige Festnahmen gibt, entschließt er sich zu gehen...

Video-Download

Trailer zu "Der schwarze Obelisk"

Termin(e): 19.10.2018 
von 19:30 bis 21:40 Uhr
31.10.2018 
von 19:30 bis 21:40 Uhr
14.11.2018 
von 19:30 bis 21:40 Uhr
Ort

Schauspielhaus

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
23,00 - 45,00 €
Vorverkauf: