Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Le cinéma abstrait: Metropolis

Stummfilm goes Chillout: Raphaël Marionneau gibt dem Filmklassiker mit seinem DJ-Set am 28. Februar im Apollo-Kino einen neuen musikalischen Rahmen.

Filmplakat. © Desimos Spezial Club (Quelle)

Raphaël Marionneau verpasst dem Klassiker "Metropolis" einen neuen musikalischen Anstrich.

Fritz Langs "Metropolis" zählt zu den bedeutendsten Werken der Filmgeschichte. Entstanden in den Jahren 1925 bis 1926, war es eine Produktion der Superlative: rekordverdächtig schon die Drehzeit von 18 Monaten, der Aufwand an Bauten und Statisten. Der Film war die deutsche Antwort auf die Monumentalproduktionen Hollywoods. Eine kühne Zukunftsvision, entstanden mit den technischen und künstlerischen Mitteln der Zwanzigerjahre. Bis heute ist das Werk stilbildend für viele Regisseure und Pop-Künstler. Ein Mythos – nicht zuletzt durch seine Verstümmelung und jahrzehntelange Trümmerexistenz, die 2008 durch den Sensationsfund der verschollenen halben Stunde beendet werden konnte.

"Metropolis" erwacht zu neuem Leben

Raphaël Marionneau verleiht der komplettierten Fassung von "Metropolis" eine neue akustische Dramaturgie: Er untermalt den Kultfilm mit einem Live-DJ-Set und ausgewählter Musik von Clint Mansell, Peter Benisch, Aes Dana, Ralf Hildenbeutel, Craig Armstrong, Ludovico Einaudi, Speedy G und vielen mehr. Die von Marionneau kompilierten, suggestiven Klangwelten unterstreichen die innovative Ästhetik von Fritz Langs Meisterwerk und verleihen dem Film eine neue Dimension.

Der Mann hinterm Pult

Raphaël Marionneau hat seine Karriere einst im Mojo-Club auf der Reeperbahn in Hamburg begonnen. Sein Café Abstrait war Hamburgs erster Chillout-Club. Mit einer Melange aus Klassik, Jazz und elektronischen Tönen prägte der DJ einen eigenen Stil. Hamburgs Club-Szene fand mit der Lounge-Musik international Beachtung. Heute ist Marionneau in Konzertsälen unterwegs, produziert eigene CD-Reihen und Radio-Shows.

Termin(e): 28.02.2018 
von 20:15 bis 22:15 Uhr
Ort

Apollo-Kino

  • Limmerstraße 50
  • 30451 Hannover
Preise:
Eintritt 16,85 €
Ermäßigt 13,55 €
Vorverkauf: