HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Klassik in Hannover

Timothy Chooi gewinnt Joseph Joachim Violinwettbewerb

Der 24-jährige kanadische Violinist überzeugte die Jury bei der Jubiläumsausgabe des renommierten Wettbewerbs. Neben 50.000 Euro Preisgeld sind damit die Leihgabe einer wertvollen Guadagnini-Geige der Fritz Behrens Stiftung, internationale Debütkonzerte und die weltweite Distribution einer CD verbunden.

Mit dem 2. Preis in Höhe von 30.000 Euro wurde Dmytro Udovychenko ausgezeichnet. Den 3. Preis und damit 20.000 Euro erhält Cosima Soulez Larivière. Die drei weiteren Finalisten Rennosuke Fukuda, Leonard Fu und Youjin Lee erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro. Im Großen Sendesaal des NDR hatten die Finalisten zuletzt ihr selbst gewähltes großes Violinkonzert mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des Chefdirigenten Andrew Manze präsentiert. Die Juroren Salvatore Accardo, Andrej Bielow, Tanja Dorn, Masafumi Hori, Matthias Ilkenhans, Kyung Sun Lee, Silvia Marcovici, Qian Zhou, Ulf Schneider, Vilmos Szabadi und Pavel Vernikov benötigten danach noch rund eine Stunde für ihre Entscheidung. Lavinia Francke, Generalsekretärin der Stiftung Niedersachsen, gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern und betonte den hohen Stellenwert dieser Auszeichnung: "Seit 1991 hat sich der Joseph Joachim Violinwettbewerb zu einem der anerkanntesten Instrumentalwettbewerbe weltweit entwickelt. Wir sind stolz und froh, dass wir die ausgezeichneten jungen Nachwuchsviolinisten auf ihrem Karriereweg ein Stück begleiten dürfen."

Sonder- und Publikumspreise

Den mit 3.000 Euro dotierten Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes "Hauch" von Rebecca Saunders vergab die Wettbewerbsjury an Cosima Soulez Larivière. Zudem vergab das Publikum zwei Preise – beide an Dmytro Udovychenko. Er erhielt sowohl den Publikumspreis der Zuschauer der Finalkonzerte mit der NDR Radiophilharmonie, wie auch den JJV Community Award, den das Publikum der Live-Übertragung im Internet vergibt. Beide Publikumspreise sind mit je 2.000 Euro Preisgeld dotiert.

(Veröffentlicht am 29. Oktober 2018)