HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kinolandschaft Hannover

Cinemaxx eröffnet den Preiskampf in Hannover

Nach dem nachhaltigen Erfolg von Flebbes Astor-Kino hatte die Cinemaxx-Kette ihr Kino am Raschplatz im vergangenen Jahr ebenfalls mit mehr Komfort ausgestattet – der ab 28. Februar zu einem absoluten Kampfpreis angeboten wird.

2018 hatte Cinemaxx Preistests in ausgewählten Kinos gestartet (u.a. Halle, Offenbach, Wolfsburg, Regensburg und Bremen). Ziel war es, Hypothesen zu Markt- und Besucherverhalten zu überprüfen. Eine Kern-Fragestellung lautete, ob Besucherreichweite und -frequenz durch deutliche Preisimpulse zu steigern sind. So wurde an den ausgewählten Standorten der Preis radikal auf 5,99 Euro bzw. in einigen Standorten auf 6,99 Euro gesenkt, der für die gesamte Woche gilt. Zuzahlungen fallen lediglich bei 3D-Filmen und Sonderveranstaltungen an.

Konzept angenommen

Offensichtlich und wenig überraschend hat dies zu signifikanten Besuchssteigerungen geführt, so dass die Preisinitiative nun auch an weiteren, aber nicht allen Standorten in Deutschland umgesetzt wird. Dass Hannover dabei ist und mit 5,99 Euro zu den günstigsten Häusern gehört, dürfte auch an der mächtigen Konkurrenz des Astor-Kinos liegen, das sich weiter großen Zuspruchs erfreut. Und während an anderen Cinemaxx-Standorten für VIP-/Premiumsitze ein Zuschlag fällig wird, entfällt dieser in Hannover, da das Haus am Raschplatz im vergangenen Jahr bundesweit als erstes Cinemaxx-Kino komplett auf VIP-Sitze umgestellt wurde. Ob es langfristig bei den Billigpreisen bleibt, ist abzuwarten, denn den Betreibern ist es wichtig zu betonen, dass CinemaxX eine Premium-Marke sei und auch zukünftig bleiben solle.

(Veröffentlicht am 28. Februar 2019)