Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Kundenbefragung

aha: Kundenzufriedenheit gestiegen

Bei einer repräsentativen Umfrage hat sich die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) in allen Kategorien verbessert

Müllfahrzeug © aha (Foto)

Die Zentrale von aha in der Karl-Wiechert-Allee

Neben der "deutlich verbesserten" Kundenzufriedenheit attestierten die Bürger aha in der Umfrage  Zuverlässigkeit und Serviceorientierung. So geben 85 Prozent der Bürger in der Landeshauptstadt und im Umland der Region Hannover an, eher oder sehr zufrieden mit aha zu sein.

Regionale Unterschiede

Regionale Unterschiede in der Bewertung von aha gibt es nach Aussage des Unternehmens kaum noch: 2014 hatte das Umland aha deutlich kritischer bewertet als die Stadtbewohner. Heute empfinden die Bewohner im Umland aha sympathischer.

Zufriedenheit mit der Entsorgung verbessert

Die Zufriedenheit mit der Entsorgung hat sich ebenfalls deutlich verbessert, besonders bei den Müllgebühren, der Entsorgung des Restmülls und der O-Tonnen-Materialien. Die Zufriedenheit mit der Papierentsorgung hat etwas nachgelassen.

Sack oder Tonne: gleiche Zufriedenheit

Bei der Frage nach Sack oder Tonne bei der Restabfallabfuhr zeigt sich hinsichtlich der Zufriedenheit ein Gleichstand ab: Etwa drei Viertel der Bürger nutzen mittlerweile in der Stadt und im Umland die Tonne anstelle des Sacks für die Restmüllabfuhr. Dabei ist die Zufriedenheit mit der Abfuhr bei Befragten, die sich für die Restabfall-Tonne entschieden haben, kaum höher als bei den Benutzern des Sacks. Die Zufriedenheit mit den Müllgebühren unterscheidet sich nicht.

Zustimmung zur Einführung einer Wertstofftonne

Erfreulich auch die regionsweite Zustimmung zur Einführung einer Wertstofftonne. 76 Prozent der Befragten in der Landeshauptstadt befürworten die Einführung der Wertstofftonne, im Umland sind es 63 Prozent. Für die Wertstofftonne spricht vor allem die einfachere Sammlung und die sauberere Aufbewahrung des Abfalls.

Informationsangebot

Auch beim Informationsangebot schneidet aha im Vergleich zu 2014 besser ab: Die Bekanntheit der Servicehotline ist in den letzten drei Jahren deutlich gestiegen, vor allem im Umland. Kannten 2014 noch 42 Prozent der Bürger die Servicehotline, waren es in diesem Jahr bereits 68 Prozent.

Gutes Abschneiden im kommunalen Vergleich

Die diesjährige Kundenumfrage ist nach der gleichen Systematik der vorausgegangenen Befragung aus 2014 aufgebaut. Der Schwerpunkt lag in den Bereichen Service sowie Müllabfuhr. Die Befragung wurde in Form von Telefoninterviews durchgeführt. Der Befragungsinhalt war angelehnt an Fragen, die der Verband der Kommunalen Unternehmen (VKU) seit mehreren Jahren bundesweit einsetzt. Zusätzlich wurden aha-relevante Fragestellungen berücksichtigt. Hiermit wurde ein kommunales Benchmarking sichergestellt sowie der Vergleich mit anderen Landkreisen und Städten ermöglicht. Mach eigenen Aussagen schneidet ahe im kommunalen Vergleich in allen Kategorien durchschnittlich gut ab. Seit 2004 führt aha regelmäßig Kundenbefragungen durch. Die letzte Befragung fand im Jahr 2014 statt.

(Veröffentlicht: 9. Dezember 2017)