Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Flughafen Hannover

Terminal A wieder eröffnet

Moderner, komfortabler und übersichtlicher soll er sein - nach achtmonatiger Bauzeit sind die Umbaumaßnahmen im Terminal A abgeschlossen.

Zwei Frauen halten eine Spruchband, das von zwei Männer durchschnitten wird. © Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH

Lufthansa Stationsleiter Uwe Schulz (links) mit Martin Altemöller, Leiter des Verkehrsbereichs Hannover Airport, beim Ribbon-Cutting für das erste Boarding im renovierten Terminal A.

Nach acht Monaten Bauzeit öffnete am 8. Juli  das Terminal A am Hannover Airport wieder für den Flugbetrieb. Mit den Umbaumaßnahmen verbunden sind eine Verbesserung der Services für die Fluggäste und höhere Standards bei den Sicherheitsanforderungen. Der festgelegte Zeit- und Kostenplan des Bauvorhabens konnte eingehalten werden. Vom wiedereröffneten Terminal A starten und landen die Flugzeuge von Lufthansa, Germanwings, Brussels Airlines, Swiss, TAP Portugal und SAS.

Neupositionierung der Flugsicherheitskontrollen

Eine wesentliche Veränderung beim Umbau des Terminal A bezieht sich auf die Neupositionierung der Luftsicherheitskontrollen. Das dezentrale System der Passagierkontrollen wurde durch ein zentrales System auf der Abflugebene abgelöst. Der neue Kontrollbereich bietet Platz für Prüfgeräte der neuesten Generation der Bundespolizei. Dadurch werden die Anforderungen an die Sicherheitstechnik auch in den nächsten Jahrzehnten abgedeckt sein. Für mögliche Nachkontrollen von Passagieren stehen jetzt "Diskretionsboxen" bereit, die die Privatsphäre besser schützen sollen und zudem die Möglichkeit bieten, sie mit Körperscannern nachzurüsten, die auf anderen Flughäfen teilweise schon zum Einsatz kommen.

Optimierung der Services

Die Check-In-Schalter sind überarbeitet worden und mit einer neuen Fördertechnik versehen worden, die die Integration der neuen Bandanlage mit einer Gepäck-Hebeanlage in die bestehende Gepäckbeförderung beinhaltet.
An die Stelle der drei kleineren separaten Duty-Free-Shops tritt ein zentraler 270 Quadratmeter großer, moderner Walkthrough-Shop mit einem umfangreicheren Warenangebot. Der neue Shop befindet sich direkt bei der zentralen Sicherheitskontrolle.

Wartebereich

Der komplette Wartebereich des wiedereröffneten Terminals wurde offener angelegt und eine neue Empore bietet mit weiteren 120 Plätzen und einem spektakulären Blick auf das Vorfeld zusätzliche Kapazitäten. Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurde zudem der Bodenbelag des Terminals ausgetauscht. Die rund 6.000 m² umfassende Fläche aus Kunststeinplatten wurde zurückgebaut und durch einen hochwertigen Granitboden ersetzt. Ein neues Lichtkonzept soll den Ebenenwechsel von der An- zur Ablugebene für ankommende Fluggäste visuell freundlicher gestalten.