Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Oktober 2017
10.2017
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Digitale Start-ups

CeBIT 2016: SCALE11 wird ausgebaut

Neues Konzept: Die CeBIT baut SCALE11 zu Europas führender Plattform für digitale Start-ups und disruptive Geschäftsmodelle aus.

Mit dem massiven Ausbau ihrer Start-up-Plattform SCALE11 stärkt die CeBIT ihre Position als führendes Event für Innovation und disruptive Geschäftsmodelle in der digitalen Wirtschaft. Insgesamt werden sich mehr als 350 junge Unternehmen an der CeBIT 2016 beteiligen, mindestens 250 davon bei SCALE11. "Das Motto 'enable the next...' beschreibt gleichzeitig das Ziel von SCALE11. SCALE11 soll den nächsten großen Schritt für die Start-ups ermöglichen, die nächste Entwicklungsstufe zünden, the next 'big thing' entdecken", sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG.

SCALE11: Neues Konzept

SCALE11 wird aus fünf Bausteinen bestehen. Neben den Präsentationen der Start-ups am Stand treten im Rahmen der Konferenz internationale Topsprecher auf. Beim Start-up-City-Summit sollen internationale Start-up-Metropolen wie London, Paris, aber auch Tel Aviv und weitere ihre Erfolgskonzepte für ein positives Gründungsumfeld vorstellen. Eine zweite Bühne wird für Pitches genutzt, bei denen junge Unternehmen den CeBIT-Fachbesuchern und Investoren ihre Geschäftsmodelle vorstellen werden. Dort haben sie die Chance, auf Financiers und Banken zu treffen, um Mittel für das Wachstum ihrer Unternehmen einzuwerben und neue Kooperationspartner zu finden.

Wettbewerbe, Pitches und Workshops

Die zweite Bühne wird zudem der Ort für die Finalrunde eines europaweiten Start-up-Wettbewerbs sein, dem so genannten "Best of CeBIT aus Best of X". Bei einem zweiten Format, dem "Founders Fight Club", treten die Start-ups beim Pitching in einem echten Boxring gegeneinander an. In Workshops, die in einem eigenen Bereich in der Halle 11 ausgerichtet werden, können anschließend die Gespräche über Finanzierungsrunden vertieft werden. Auch können die jeweiligen Geschäftsmodelle erweitert oder das Erschließen neuer, internationaler Märkte direkt mit potenziellen neuen Kunden erarbeitet werden.

Geschäftsmodelle testen, Kontakte knüpfen

Schließlich wird es jeden Messeabend in der Halle 11 Events geben, bei denen die persönliche Vernetzung der Start-up-Community im Mittelpunkt stehen wird, sei es in Form organisierter Speed-Dating-Formate oder bei Treffen der Female Founders. Frese erklärte weiter: "Wir richten SCALE11 mit einem klaren Leistungsversprechen aus: Start-ups werden ihre Geschäftsmodelle unter Realbedingungen mit potenziellen Kunden testen können. Sie finden neue Partner und können so die nächste Stufe ihres Wachstums erklimmen. Den etablierten Unternehmen versprechen wir in SCALE11 digitale Innovationen und spannende vielversprechende Geschäftsmodelle."

(Veröffentlicht: 30. September 2015)