Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Positive Bilanz

Steigende Fahrgastzahlen beim GVH

Die Verkehrsunternehmen im Verbund konnten 2014 im dritten Jahr in Folge über 200 Millionen Fahrgäste verbuchen. Auch das Online-Ticket wird immer mehr nachgefragt.

Stadtbahn hält an Hochbahnsteig. © üstra / Florian Arp

Über 200 Millionen Fahrgäste fuhren 2014 mit Bussen und Bahnen der Verkehrsunternehmen üstra, RegioBus, DB Regio, metronom und erixx

204,6 Millionen Menschen sind 2014 mit den Bussen und Bahnen der fünf Verkehrsunternehmen im Verbund des Großraum-Verkehrs-Hannover (GVH) gefahren. Dazu zählen neben üstra und RegioBus auch DB Region, metronom sowie erixx. Die Fahrgastzahlen lagen damit zum dritten Mal in Folge über der 200-Millionen-Marke und konnten sogar noch um 1,4 % gesteigert werden. Positiv war diese Entwicklung auch für die Einnahmensituation: Diese erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um 3,56 % auf 236,33 Millionen Euro.

Starke Trends in einzelnen Segmenten

Dabei zeichneten sich rückblickend in einzelnen Segmenten besonders starke Trends ab: Aufgrund steigender Studierendenzahlen fielen die Erlöse der SemesterCard 2014 beispielsweise um 12 % höher aus als im Vorjahr. Auch im Großkundensegment, vor allem beim SammelBestellerAbo bzw. FirmenAbo, konnten Nachfragesteigerungen um 6,89 % festgestellt werden. Und der SozialTarif wurde bei Verkäufen von SozialTickets sogar um 19 % gesteigert, MobilCards im Einzelverkauf wurden immerhin noch um 8,5 % mehr als im Vorjahr verkauft.

GVH OnlineTicket: Nachfrage steigt

Positiv entwickelte sich auch der Vetriebskanal des GVH OnlineTickets: Seit der Einführung am 19. November 2014 bis Ende Juni 2015 haben sich 18.527 Menschen für den internet- und appbasierten GVH Mobilitätsshop angemeldet - Tendenz steigend. Durchschnittlich kommen 2.200 Kunden pro Monat hinzu.

(Veröffentlicht: 12. August 2015)