Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2017
11.2017
M D M D F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Welt-Aids-Tag

Webseite für aidskranke Kinder an der MHH

Pünktlich zum diesjährigen Welt-Aids-Tag ist am 1. Dezember die Webseite des Vereins zur Unterstützung AIDS-kranker Kinder e. V. an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) online gegangen.

Aidskranke Kinder brauchen besondere Unterstützung. Nicht nur, weil sie HIV-positiv sind. Sondern weil es immer noch Menschen gibt, die Angst vor HIV-infizierten Menschen haben. Deshalb hat Prof. Dr. med. Ulrich Baumann, Facharzt für Kinderheilkunde an der MHH und Vorsitzender des Vereins zur Unterstützung AIDS-kranker Kinder e. V., nun die Webseite für seinen Verein fertigstellen lassen. Die Bilder sind im Sommer bei einem Fotoshooting im Erlebnis-Zoo Hannover entstanden. Und: Am 14. Dezember gibt es einen Benefiz-Abend für den Verein im Kino am Raschplatz, wo ein Film gezeigt wird, in dem die Filmemacherin ein HIV-krankes Mädchen während ihrer gesamten Kindheit begleitet hat.

Tabuthema im Kindergarten: HIV-positiv

Mit der Webseite sollen nicht nur Spenden generiert werden. Baumann ist es wichtig, dass seine kleinen Patienten – insgesamt 70 an der MHH – nicht stigmatisiert werden. Denn die Kinder brauchen Unterstützung, weil sie nicht einmal selbst wissen dürfen, dass sie HIV-positiv sind. Wenn von einem Kind im Kindergarten bekannt würde, dass es HIV-infiziert ist, würden die Eltern der anderen Kinder ihre Söhne und Töchter sofort abmelden. Wenn Kinder ihren Spielgefährten von ihrer HIV-Infektion erzählen, haben sie am nächsten Tag keine mehr. Deshalb muss die Krankheit verschwiegen werden. Und die Mauer des Schweigens geht quer durch die Familie. Aus diesem Grund brauchen HIV-positive Kinder besondere seelische Stabilisierung – auch durch den Kontakt zu anderen Kindern mit dem gleichen Schicksal. Darum bemüht sich der Verein zur Unterstützung AIDS-kranker Kinder e. V.

(Veröffentlicht: 1. Dezember 2015)