Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Medizinische Hochschule

Allergiezentrum zertifiziert

Die Einrichtung wurde als Comprehensive Allergy Center (CAC) zertifiziert. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Kliniken und Institute ermöglicht eine Versorgung der Patienten auf höchstem Niveau.

Zwei Frauen und zwei Männer © MHH

(v.l.n.r.) Gutachter Professor Dr. Torsten Zuberbier, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie, Professorin Dr. Bettina Wedi, Vorstandsvorsitzende des MHH-Allergiezentrums, MHHPräsident Professor Dr. Christopher Baum und Professorin Dr. Margitta Worm, Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie.

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat seit vielen Jahren eine Spitzenposition in der Versorgung Patienten, die von Allergien betroffen sind, und in der Allergieforschung inne. Bereits seit 2011 gibt es das interdisziplinäre Allergiezentrum der MHH als gemeinsame Anlaufstelle für Patienten und Fachärzte.

Zertifizierung als Comprehensive Allergy Center

Jetzt wurde die Einrichtung als Comprehensive Allergy Center (CAC) zertifiziert. Das Zentrum konnte die Gutachter vor allem durch die sehr hohe Qualität der Versorgungsangebote, der Vernetzung und der interdisziplinären Zusammenarbeit sowohl in der Klinik als auch in der translationalen Allergieforschung überzeugen. Das Zertifikat wird von den medizinischen Fachgesellschaften Deutsche Gesellschaft für Allergologie und Klinische Immunologie e.V. (DGAKI), Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) und Deutsche Gesellschaft für Pneumologie (DGP) gemeinsam vergeben.

Verschiedene Formen und Ausprägungen von Allergien

Es gibt viele verschiedene Formen und Ausprägungen von Allergien. Am häufigsten treten allergischer Schnupfen, Nahrungsmittelallergien, Kontaktallergien und verschiedene Ekzeme auf. Potenziell lebensbedrohlich sind Insektengiftallergien, bestimmte Nahrungsmittelallergien, Medikamentenallergien, aber auch das unkontrollierte allergische Asthma. Viele Betroffene sind in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt, finden aber nicht den Weg zu einem Allergologen, so dass durch die Selbst- oder Nichtbehandlung Folgeschäden auftreten können.

Neun verschiedene Fachkliniken und Institute gebündelt

In die Behandlung von Allergien sind viele medizinische Fachrichtungen involviert. Dementsprechend gehören dem Comprehensive Allergy Center der MHH neun verschiedene Fachkliniken und Institute an.

(Veröffentlicht: 9. Februar 2016)