Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Jahresbilanz 2016

Üstra: mehr Fahrgäste und geringere Verluste

Die üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft zählte im Geschäftsjahr 2016 insgesamt 176 Millionen Fahrgäste (+3,8 Prozent) und erreicht damit einen neuen Fahrgastrekord.

Das Unternehmen konnte in den vergangenen fünf Jahren ihren Fahrgastzuwachs um über 10 Prozent steigern und liegt damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt, der 4,4 Prozent beträgt. Die Tarifeinnahmen in 2016 sind gegenüber dem Vorjahr um 10,8 Millionen Euro auf 162,0 Millionen Euro gestiegen.

Verlust verringert

Das Jahr 2016 schloss das Unternehmen mit einem Verlust von 15,2 Millionen Euro (Vorjahr: -21,1 Millionen Euro) ab und verringerte den Verlust gegenüber 2015 um 28 Prozent.

Investitionssumme 21,2 Millionen Euro

Die Investitionssumme lag im vergangenen Jahr bei 21,2 Millionen Euro (Vorjahr: 80,7 Millionen Euro), die vor allem in die weitere Erneuerung der Fahrzeugflotte investiert wurde. So wurden in 2016 insgesamt 9 neue Stadtbahnen vom Typ TW 3000 sowie 3 Elektrobusse beschafft.

Pilotprojekt Elektrobus

Mit dem Pilotprojekt Elektrobus hat ein neuer Meilenstein auf dem Weg zum modernen, zukunftsfähigen Nahverkehr begonnen: Seit April 2016 sind die Elektrobusse auf den Linien 100/200 unterwegs, die als repräsentative Ringlinien durch Hannovers Innenstadt führen. Durch ihre kreisförmige Linienführung, kurze Haltestellenabstände und einen einzigen gemeinsamen Endpunkt am August-Holweg-Platz bieten die Linien optimale Bedingungen. Seit Ende des Jahres sind sie nun fester Bestandteil des Fahrplans. Die Elektrobusse werden mit CO2-freiem Strom aus dem Fahrleitungsnetz der Stadtbahnen versorgt und verursachen dank der Elektrotechnologie auch keine anderen gesundheitsgefährdenden Emissionen wie Lärm, Stickoxide oder Feinstaub.

18 weitere Hybridbusse

In 2017 komplettieren weitere 18 Hybridbusse die Flotte, zusätzliche Elektrobusse sind in Planung. Durch die konsequente Ausrichtung auf Elektromobilität konnten die Emissionen für Bus und Bahn in den letzten fünf Jahren von 54,2 g CO2 pro Personenkilometer in 2012 auf 11,0 g CO2 pro Personenkilometer in 2016 gesenkt werden.

2.105 Mitarbeiter

Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte die ÜSTRA insgesamt 2.105 Mitarbeiter, darunter 116 Auszubildende. Die Entgelte für Personal (ohne Altersversorgung) betrugen im vergangenen Jahr 83,0 Millionen Euro. Das sind 4,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Download

Den Geschäftsbericht 2016, der auch einen Nachhaltigkeitsbericht enthält, gibt es als kostenlosen Download unter uestra.de

(Veröffentlicht: 28. April 2017)