Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Azubis gewinnen Roboter-Wettbewerb

Drei Auszubildende von Volkswagen Nutzfahrzeuge haben beim Roboter-Wettbewerb "Roberta Challenge" der Leibniz Universität den 1. Platz belegt.

Elena Walberer (Kauffrau für Büromanagement), Levent Tura (Verfahrensmechaniker), Yannik Schindler (Industriemechaniker) haben mit ihrem selbstgebauten, präzise programmierten, fahrbaren "Robo-Caddy" die "Roberta Challenge", den Roboter-Wettbewerb der Leibniz Universität, gewonnen.

Roberta Challenge

Die "Roberta Challenge" ist ein von Jugendlichen organisierter, regionaler Roboter-Wettbewerb für Schüler, Azubis und Lehrer, die in eigenen Kategorien antreten. Die teilnehmenden Teams können vor dem eigentlichen Start einen fahrtüchtigen Roboter entwickeln und diesen zum Wettbewerb mitbringen. Die konkreten Aufgaben werden jedoch erst am Wettbewerbstag bekanntgegeben. "Greifer oder Schieber" des Roboters werden vor Ort konstruiert.

Roberta RegioZentrum Hannover

Die Roberta Challenge wird vom Roberta RegioZentrum Hannover vergeben. Die Roberta-Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, das Interesse und die Motivation von jungen Menschen für Informatik, Technik und Naturwissenschaften zu fördern.. 

Aufgaben auf Spielfeld abarbeiten

Ziel ist es, die auf einem Spielfeld definierten Aufgaben möglichst schnell und genau abzuarbeiten. Dabei geht es um das punktgenaue Fahren, Orten, Abholen, Aufnehmen und Abladen einzelner Gegenstände. Das Spielfeldthema wird jährlich neu entwickelt. Thema in diesem Jahr: Warenfluss im Einzelhandel. Kooperationspartner sind u.a. die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Leibniz Universität Hannover und das Institut Regelungstechnik.

Jugendliche für Technik begeistern

Das vom Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) entwickelte "Roberta"-Konzept soll Jugendliche, insbesondere Mädchen, für Technik begeistern.

Freude am konstruieren und programmieren

Auszubildende Elena Walberer: "Es hat uns Spaß gemacht, alles selbst zu konstruieren und zu programmieren. Und das alles im Team. Ich kann nur jedem raten, es mal auszuprobieren. Es ist viel leichter als erwartet. Wir freuen uns riesig, dass wir hier gewonnen haben."

Standort Hannover

Am Standort Hannover sind rund 14.200 Mitarbeiter beschäftigt, davon rund 630 Auszubildende und dual Studierende.

(Veröffentlicht: 21. März 2017)