HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Beschluss des Aufsichtsrats

Klöppner und Hain bilden neuen Üstra-Vorstand

Der Aufsichtsrat der Üstra hat in seiner Sitzung am 8. Dezember einen neuen Vorstand bestellt. Gleichzeitig wurden der bisherige Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, André Neiß, und der Vorstand für Personal und Betrieb, Wilhelm Lindenberg, abberufen und mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Neuer Vorstandsvorsitzender

Neuer Vorstandsvorsitzender wird Dr. Volkhardt Klöppner. Der 49jährige gebürtige Hannoveraner wohnt zur Zeit in Nordrhein-Westfalen und war zuvor bei großen Handelsunternehmen und Unternehmen der Gesundheitstechnik als Vorstand und Geschäftsführer tätig. Zu seiner Bestellung erklärt der Üstra-Aufsichtsratsvorsitzende Ulf-Birger Franz: "Wir haben uns bewusst für einen erfahrenen Manager mit Erfahrung in verschiedenen Branchen entschieden, um wieder Ruhe in das Unternehmen zu bringen und die Strukturen weiterzuentwickeln."

Neue Arbeitsdirektorin

Neue Arbeitsdirektorin der Üstra ist Denise Hain. Die 39jährige war zuvor Betriebsratsvorsitzende des Unternehmens. Zusätzlich wird es in Zukunft wieder einen dritten Vorstand geben. Im kommenden Jahr wird die Funktion eines Vorstands für Betrieb und Innovation ausgeschrieben. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat beschlossen, neue Regelungen zur Unternehmensführung (Compliance) einzuführen, damit sich Fehler und Rechtsverstöße bei Auftragsvergaben und Fördermitteln nicht wiederholen.

Stimmen zur Neubesetzung

Ulf-Birger Franz,  Dezernent für Wirtschaft, Verkehr und Bildung der Region Hannover: "Mit der Neubesetzung ist die ÜSTRA für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen gut aufgestellt. Wir werden die Busflotte schrittweise auf Elektrobusse umstellen, ab Mitte der 20er Jahre eine neue Stadtbahngeneration einführen und den Service für unsere Fahrgäste weiter verbessern."

Neue Doppelspitze bei Regiobus

Auch die vorwiegend im Umland von Hannover tätige Verkehrsgesellschaft Regiobus bekommt eine neue Führung. Dies hat Regionspräsident Hauke Jagau dem Regionsausschuss ebenfalls am Freitag, 8. Dezember 2017, vorgeschlagen, nachdem der bisherige Geschäftsführer von Regiobus, Dr. Hans-Georg Martensen, im November überraschend angekündigt hatte, sein Amt zum Jahresende niederzulegen.