Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

April 2017

Region Hannover: weniger Arbeitslose

Die Zahl der Arbeitslosen in Hannover ist im April gegenüber dem Vormonat und gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres gesunken. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,1 Prozent.

Blick von unten auf eine Säule mit einem A drauf, im Hintergrund ein Gebäude. © Bundesagentur für Arbeit (Quelle)

Eine Dienstelle der Bundesagentur für Arbeit

Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv – wie die Bundesagentur für Arbeit nun mitteilte, lag die Arbeitslosenquote in Hannover und der Region bei 7,1 Prozent. Im April 2016 lag sie noch bei 7,7 Prozent. Insgesamt ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum März um 216 Personen gesunken, im Vergleich zum Vorjahresmonat waren 2.819 Arbeitslose weniger gemeldet. Ende April gab es in Hannover und der Region 43.732 Arbeitslose.

Weniger Arbeitslose

Insgesamt hatten sich 9.636 Personen im April arbeitslos gemeldet, 710 Personen mehr als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig gab es 9.869 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit, 433 Personen mehr als im Vorjahresmonat. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit, einer Ausbildung und Eintritte in Maßnahmen konnten 5.612 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Stellenangebote

Die Zugänge von Stellenangeboten entwickelten sich weiterhin positiv. Im April wurden 2.845 Stellen von den Arbeitgebern gemeldet. Das waren 256 Stellen weniger als im Vormonat. Im April waren insgesamt 9.205 Stellen zu besetzen, das waren 304 (+3,4%) mehr als im Vorjahr.

Die größten Anteile der gemeldeten Stellen verteilen sich auf folgende Berufs­bereiche: Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung (23,4%), Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit (19,2%), Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung (18,4%), sowie kaufm. Dienstleistung, Handel, Vertrieb, Tourismus (12,3%) meldeten den größten Anteil der zu besetzenden Stellen.

Ausländer/Flucht

Die Zahl der arbeitslosen Ausländer stieg auf 14.289 Personen. Das waren 58 oder 0,4 % mehr als im Vormonat, und 306 Männer und Frauen oder 2,1 % weniger als im Vorjahresmonat. Zu der Gruppe der Ausländer gehören sowohl Menschen, die schon länger in Niedersachsen leben, als auch neu hinzugekommene Flüchtlinge.

Für den April kann die Zahl der Flüchtlinge konkretisiert werden, die als Asylbewerber nach Deutschland gekommen sind und sich in der Region Hannover um Arbeit oder Ausbildung bemühen.1 Im April 2017 waren 3.161 Geflüchtete in der Agentur für Arbeit Hannover und dem Jobcenter Region Hannover arbeitslos gemeldet. Das waren 88 mehr als im Vormonat.

Lageeinschätzung von Agentur für Arbeit Hannover und JobCenter Region Hannover

  • hohe Arbeitskräftenachfrage im Bereich Bauhauptgewerbe und Baunebengewerbe
  • Saisonstart in der Gastronomie sorgt für einen hohen Bedarf an gelernten und ungelernten Arbeitskräften in Service und Küche.
  • Zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten auch in Teilzeit finden sich im Handel, Hotel- und Gaststättenbereich und in Gesundheitsberufen.
  • Freie Ausbildungsstellen mit Ausbildungsstart August 2017, insbesondere im Gesundheits- und Hotel- und Gaststättenbereich

(Veröffentlicht: 3. Mai 2017)