HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Transformation der Messe

CEBIT 2019 fünf volle Tage

Von 2019 an wird die CEBIT wieder an fünf vollen Messetagen ausgerichtet. "Aussteller und Partner wollen auch den Montag als echten Messetag mit ihren Kunden nutzen", so Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG. 

Die CEBIT war 2018 erstmals im Juni mit einem radikal neuen Konzept ausgerichtet worden, das Messe, Konferenz und Festival in einer für Europa einzigartigen Kombination miteinander verbindet. Zahlreiche Aussteller spiegelten den disruptiven Schritt der CEBIT und machten mit beeindruckenden Auftritten Digitalisierung für die Besucher zum Erlebnis. "Mit der Verbindung von Business und Emotionen im Juni haben wir den Grundstein für neues Wachstum gelegt, viele Unternehmen wollen die CEBIT 2019 mit uns aktiv gestalten", sagte Frese. Mit Blick auf das kommende Jahr sagte er: "Wir werden die CEBIT im Markt noch klarer als Europas führendes Digital-Event positionieren, das sich aus Messe, Konferenz und Festival zusammensetzt."

2019 wird die CEBIT aus drei Plattformen bestehen: d!expo steht künftig für die Messe, d!talk bildet das Dach für das Konferenzprogramm und d!campus für den Festival-Teil.

Die Themen der CEBIT 2019

Thematisch wird die CEBIT 2019 die großen Trends der Digitalisierung in den Fokus rücken. "Es wird vor allem darum gehen, wie sich New-Work-Konzepte, Künstliche Intelligenz, Blockchain, Marketing- und Vertriebsautomatisierung und andere Trends schon jetzt ganz konkret in die Geschäftsprozesse jedes Unternehmens integrieren lassen", sagte Frese. Gleichzeitig werden auch die Themen rund um Systemhäuser und den Fachhandel ausgebaut.

Einen neuen Schwerpunkt wird die CEBIT unter dem Titel "Digitized Services" auf die digitalen Serviceplattformen und Veränderungen im Servicesektor legen. Im Zusammenspiel rund um Künstliche Intelligenz, Blockchain, Data Analytics und Cybersecurity zeigen Anbieter kundenzentrierter Services ihre Lösungen für neue Serviceplattformen. So werden Anwenderbranchen, die sich durch Digitalisierung stark verändern, im kommenden Jahren noch stärker das Bild der neuen CEBIT prägen. "Wir haben 2018 mit starken Unternehmen aus der Anwenderbranche beim Thema Future Mobility einen Volltreffer gelandet. Dort wurden Konzepte gezeigt, wie die Zukunft der Mobilität als Service aussehen kann und welche Technologien und Anbieter hierbei eine zentrale Rolle spielen. Auf dieser Basis wird die CEBIT 2019 nun die digitale Transformation weiterer Bereiche, wie etwa der Versicherungs- und Gesundheitsbranche und auch dem öffentlichen Sektor aufgreifen."

Volle Tage von Montag bis Freitag

Von 2019 an wird die CEBIT wieder an fünf vollen Messetagen ausgerichtet. "Aussteller und Partner wollen auch den Montag als echten Messetag mit ihren Kunden nutzen", sagte Frese. Zudem sei die Rückmeldung aus der Digitalbranche einhellig gewesen, die Tore der CEBIT an den Veranstaltungstagen schon um 9.00 Uhr für die Besucher zu öffnen. Die Messehallen sind 2019 dann bis 18.00 Uhr geöffnet, das Programm auf dem d!campus wird bis 22.00 Uhr laufen. 

Ticketverkauf gestartet

Der Verkauf von Tickets für Besucher hat bereits begonnen. Das Wochenticket für die CEBIT 2019 kostet 100 Euro, das Tagesticket 50 Euro, das Abendticket (gültig ab 16 Uhr) 25 Euro, ebenso auch das Wochenticket für Studenten. Nähere Informationen unter www.cebit.de. Die CEBIT 2019 startet am 24. Juni und dauert bis zum 28. Juni.

(Veröffentlicht am 7. September 2018)