HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Klimaschutz

Multifunktionale Solarbank für Laatzen

Als fünfte Kommune in der Region erhält auch Laatzen eine multifunktionale SmartBench mit Solarmodul zum Aufladen von Mobiltelefonen.

Das Umfeld des Gartenhauses im Park der Sinne ist um eine Attraktion reicher: Eine solar betriebene, innovative Sitzbank steht seit Donnerstag vor der Infostation. Die sogenannte SmartBench wurde von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur Region Hannover offiziell an die Stadt übergeben.
Im Umfeld der modern designten SmartBench kann man nun über freies WLAN im Internet surfen und an den USB-Ladebuchsen oder der induktiven Ladefläche sein Handy oder Tablet auftanken. 

Weitere Projekte im Park der Sinne geplant

Die Avacon AG als Gesellschafterin der Klimaschutzagentur unterstützt diese klimafreundliche Innovation in der Region Hannover. „Die multifunktionale SmartBench setzt ein Zeichen für die Digitalisierung, und wir möchten die Menschen auf klimaschonende Weise virtuell und real vernetzen“, sagte Harald Schliestedt, Kommunalmanager bei Avacon. Udo Sahling, Geschäftsführer der Klimaschutzagentur, ist überzeugt, dass die multifunktionale Bank auf das Thema Solarenergie neugierig macht: „Sie zeigt, wie attraktive Lösungen mit erneuerbaren Energien emissionsfrei und energieeffizient funktionieren“.  Auch der Klimaschutzmanager der Stadt, Bernd Rosenthal und Sven Achtermann, Initiator des Parks der Sinne, sind begeistert. „Die SmartBench passt perfekt zu unserem Projekt, erneuerbare Energien im Park sinnlich erfahrbar zu machen, zu informieren und zur Nutzung im Alltag zu motivieren“. Für das umfassende, innovative Energiekonzept am Gartenhaus erhalte man Zuschüsse aus der Leuchtturmförderrichtlinie der Region Hannover. Derzeit laufe die Ausschreibung für die geplanten Maßnahmen. Dazu zählt eine Kleinwindkraftanlage, eine thermische Solaranlage sowie eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher.  Die Fertigstellung ist für Mitte 2019 geplant.

Weiter SmartBench auf dem Leineplatz

Ab der kommenden Woche lädt noch eine weitere SmartBench zum Verweilen ein. Im Rahmen der Solaroffensive stellt dann die Region Hannover eine solare Sitzbank auf dem Leineplatz auf. Gesponsert von der Sparkasse Hannover wird damit auch der Platz zwischen der Laatzener Filiale und dem Leinecenter um diese moderne Sitzgelegenheit reicher.

Was kann eine Smart Bench?

Zunächst ist sie ein modern gestaltetes Stadtmöbel zum Verweilen. In die Plexiglas-Sitzfläche ist ein Photovoltaik-Modul eingebaut. Es lädt den Batteriespeicher in der Bank, der immer genügend Strom bereitstellt, um mehrere Handys per USB-Kabel oder induktiv aufzutanken. Die Sonne speist auch einen Mobilfunk- oder WLAN-Router, der einen kostenlosen und freien Internetzugang ermöglicht und keinen Kabelanschluss erfordert. 100 % Solarstrom mit Batteriespeicher machen den Stromnetzanschluss überflüssig und garantieren den klimaschonenden Betrieb in sinnvoller Autarkie. Die Bank kann so an nahezu jedem beliebigen, sonnigen Ort platziert und im Boden verankert werden. Die Bank, als Modell iBench der Firma messWERK aus Pforzheim, erhebt nebenbei auch noch Umweltdaten wie Temperatur und Luftfeuchte und zeigt den Batterieladezustand sowie die Auslastung an. Nutzerdaten werden nicht erfasst. Das Design ist minimalistisch gehalten. Aus hochwertigem Stahlblech und Acrylglas gefertigt, trotzt die Smart Bench jedem Wetter.

(Veröffentlicht: 4. Oktober 2018)