HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hannover fördert Carsharing

Stadtmobil wächst und wird sichtbarer

Bis Ende 2018 wächst die Flotte von Stadtmobil auf 350 Fahrzeuge, immer mehr Stellplätze richtet die Landeshauptstadt Hannover im öffentlichen Straßenraum ein.

Grundlage dafür ist nach Angaben des Mobilitätsdienstleisters der Beschluss der Landeshauptstadt, zur Verbesserung der Luft Carsharing zu fördern und bis zu 400 Stellplätze im öffentlichen Raum einzurichten. So hat Stadtmobil inzwischen die ersten 13 von geplanten 75 zusätzlichen Stellplätzen im öffentlichen Raum bezogen. In enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt sollen in den nächsten sechs Monaten jeweils zehn Stellplätze dazu kommen, so dass das Jahresziel erreicht wird. Durch diese zusätzlichen Stadtmobile würden 1500 private Pkw eingespart werden. 

Höhere Nutzung durch bessere Sichtbarkeit

"Wir hoffen durch das erweiterte Angebot noch viel mehr Bürger zur gemeinschaftlichen Autonutzung bewegen zu können", so Stadtmobil-Geschäftsführer Andreas Krämer. "Durch die Stellplätze im öffentlichen Straßenraum werden wir endlich sichtbarer! Die meisten unserer anderen Stationen sind so versteckt, dass sie kaum jemand sieht." Dennoch seien zurzeit bereits weit über 7000 Menschen mit dieser Alternative zum eigenen Auto unterwegs.

Über Stadtmobil und Carsharing

Seit 26 Jahren ist die Stadtmobil Hannover GmbH Carsharing-Anbieter in der Region und Marktführer in Niedersachsen. Gegründet wurde sie vom Verein Ökostadt e.V. und ist weiterhin den ursprünglichen ökologischen und sozialen Idealen verpflichtet. Bis 2006 firmierte der Anbieter unter dem Namen "teilAuto". Ein Carsharing-Auto ersetzt im Schnitt 20 private Pkw. 

(Veröffentlicht am 3. Juli 2017)