HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Stammwerk Hannover

Zehnmillionstes Fahrzeug bei VW Nutzfahrzeuge

Auf den Tag genau am Gründungstag des Werkes vor 63 Jahren ist am 8. März das zehnmillionste Fahrzeug vom Band gerollt: ein rot-weißer T6 Caravelle.

Produktions-Jubiläum am Gründungstag: Auf den Tag genau seit 63 Jahren werden im Werk Hannover-Stöcken Nutzfahrzeuge gebaut. Am 8. März rollte das zehnmillionste Fahrzeug vom Band: ein rot-weißer T6 Caravelle. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) spendet den 9-Sitzer an die Stiftung "Hannoversche Heilanstalt Auf der Bult" (HKA).

Übergabe an "Hannoversche Heilanstalt Auf der Bult"

Dr. Thomas Sedran, Vorsitzender des Markenvorstands VWN, übergab zusammen mit dem Werkleiter Thomas Hahlbohm und der Betriebsrats­vorsitzenden Bertina Murkovic den T6 an HKA-Chefärztin Prof. Dr. med. Olga Kordonouri, Vorstandsreferentin Amelie von Schintling-Horny und Klinik-Clown "Socke".

Start der Produktion vor 63 Jahren

Am 8. März 1956 wurde im neu errichteten Werk in Hannover-Stöcken die Produktion für den T1 aufgenommen. Neben den T-Generationen wurden außerdem der LT, der Pickup Taro oder zeitweise auch der Käfer produziert. Heute werden in Hannover der T6 – und bald das Update T6.1 – sowie der Amarok gefertigt. Es sind rund 15.000 Menschen am Stammsitz der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover beschäftigt.

Produzierte Fahrzeuge in Hannover seit 1956:

Zeitraum Modell Produzierte Fahrzeuge
1956 bis heute T1 – T6 8.940.000
1974 – 1975 Käfer (Typ 1) 43.000
1975 – 1996 LT 812.000
1989 – 1995 Taro 61.000
2012 bis heute Amarok 144.000

(Veröffentlicht: 8. März 2019)