Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Campingplätze

HannoverCard

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Zuletzt aktualisiert:

Rundtour

Hannover erfahren: Julius-Trip-Ring

Distanz: 24,00 km
Art der Route:Rundtour
Startpunkt:Maschseequelle, 30169 Hannover
Endpunkt:Maschseequelle, 30169 Hannover
Routenverlauf: Maschsee - Herrenhäuser Gärten - Eilenriede - Strandbad
GPX Track:Download
Der innere Ring des Radwegenetzes der Region Hannover führt durch das grüne Hannover und erinnert an den ersten hannoverschen Gartenbaumeister Julius Trip (1857-1907).
Einblenden interessanter Punkte entlang der Route

> Kartengroßansicht

MARKIERUNG:

Die Ziele sind jeweils mit roter Schrift auf weißem Grund angegeben.

HIGHTLIGHTS:

Maschsee - Sportpark - Fährmannsinsel - Herrenhäuser Gärten - Kleingärten - Stadtwald Eilenriede - Pferdeturm

WEGBESCHREIBUNG / SEHENS-, WISSENSWERTES:

Der Julius-Trip-Ring wurde anlässlich seines 100. Todestages von Julius-Trip angelegt. Die Route folgt einem „grünblauen” Gürtel rund um das Stadtzentrum von Hannover. Der 25 Kilometer lange Rundweg beginnt am Maschsee und führt entlang der Leine am Sportpark vorbei zu den Herrenhäuser Gärten. Der künstlich angelegte Maschsee ist Hannovers Naherholungsgebiet Nummer 1. Am Südwestufer befindet sich, ein wenig versteckt, die 1935 in Betrieb genommene Maschseequelle. Wer Zeit hat, sollte sich eines der Boote leihen und den Blick auf das Neue Rathaus vom See aus  genießen.

Vom Maschsee geht es an Ihme und Leine entlang zu den bekannten Herrenhäuser Gärten. Die Gartenanlage besteht aus dem Großen Garten mit Barockensembles, dem parkähnlichen Georgengarten und dem Berggarten mit dem SEALIFEAquarium. Vornehmlich in der Sommersaison können die Gärten unter professioneller Leitung entdeckt werden. Neben der klassischen Gartenführung gibt es spezielle Angebote für Pflanzen- und Gartenfreunde sowie szenische Führungen. Ein neues Highlight ist das wieder aufgebaute Schloss Herrenhausen. Das ursprüngliche Schloss Herrenhausen diente einst der Welfenfamilie als Sommerschloss. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Schloss zerstört. Erhalten blieben nur die Grotte, die Große Kaskade und die Freitreppe des Schlosses. Mit Beginn der Sommersaison 2013 wird das Museum Schloss Herrenhausen eröffnet, eine Dependance des Historischen Museums Hannover. Es lädt dazu ein, auf unterhaltsame Weise die Geschichte der Schloss- und Gartenwelt Herrenhausens zu entdecken.

Im Norden Hannovers führt der Weg durch große Kleingartenanlagen – rund 20.000 Kleingärten soll es in Hannover geben – bevor er im östlichen Stadtgebiet in den Stadtwald Eilenriede eintaucht. Mit rund 640 Hektar verfügt Hannover über den größten Stadtwald Europas im Herzen einer Großstadt. Eine Fahrradfahrt durch die grüne Eilenriede lässt vergessen, dass man sich in einer Großstadt befindet. Die Radtour endet dort, wo sie begonnen hat, am Maschsee. Ein Besuch des schön angelegten Strandbades bietet sich an einem heißen Sommertag als perfekter Abschluss der Radtour an. Alles in allem ist der Julius-Trip-Ring eine schöne Tour ohne Steigungen auf gut ausgeschilderten Wegen – bestimmt durch viel Grün und wenig Hektik, die einem ganz neue Perspektiven von Hannover vermittelt.

Gute Fahrt!