Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Download

Broschüre (PDF)

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Wandern in der Region Hannover

Wandern im Herzen der Natur

Neben dem beliebten Rundweg laden mehrere Wanderwege zu ausgedehnten Touren ein, die durch die gesamte Region führen. Ein System von örtlichen Wanderwegen, wie zum Beispiel den Mardorfer Pfaden, den Steinhuder Wandertouren oder der Hagenburger Fleckentour ermöglichen Tagestouren, die direkt von der Unterkunft aus unternommen werden können.

Wandern © Fotolia

 

Rundwanderwege - Mardorf & Steinhude: 3,7 bis 13 km

In Mardorf bieten Ihnen acht Pfade Gelegenheit, den Ort zu unterschiedlichen Themen zu erkunden. Interessante Geschichte und landschaftliche Besonderheiten erwarten Sie. Neben dem Dorfpfad, den Sie auch während einer Ortsführung kennenlernen können, warten weitere interessante Spaziergänge zu den Themen Dünen, Strand, Moor, Bannsee, Häfern, Golf und Poggen auf Sie. Jeder Wanderweg ist in beide Richtungen ausgeschildert und mit zahlreichen Informationstafeln ausgestattet. Besondere Momente versprechen außerdem drei weitere Touren ab dem Steinhuder Scheunenviertel. Sie haben eine Länge zwischen 6 und 13 Kilometern. Entlang des Steinhuder Meeres oder auf der ehemaligen Steinhuder-Meer-Bahn-Trasse oder beschaulich durch Wiesen und Felder bieten diese Rundwege Entspannung pur. Eine ausführliche Beschreibung der Pfade erhalten Sie in den Tourist-Informationen Mardorf und Steinhude.

Pilgerwege vom Kloster Mariensee zum Kloster Loccum

Auf dem Pilgerweg zwischen den Klöstern Mariensee und Loccum können Sie als Gegensatz zum geschäftigen Alltag die Langsamkeit des Lebens wiederentdecken und auf Ihrem inneren Weg zwischen Wiesen und Wäldern entlangwandern. Für die rund 80 Kilometer, die Sie durch attraktive Gegenden des Steinhuder Meeres pilgern können, sind etwa vier Tage vorgesehen, jedoch lässt sich die Route auch in kürzere Abschnitte teilen. Gruppen können die Möglichkeit klösterlicher, geistlicher Begleitung nutzen. Weiterhin gibt es aufschlussreiche Literatur zur Strecke und zu allen Sehenswürdigkeiten.

Der Sigwardsweg

Über eine nördliche und südliche Route führt der 170 km lange Pilgerrundweg auf den Spuren Bischof Sigwards (1120 bis 1140) von Minden zu seiner Eigen- und Grabeskirche nach Idensen. Das Bistum Minden wurde 798 von Karl dem Großen gegründet und hat den Kulturraum zwischen Weser und Leine mit Kirchen, Klöstern und Adelssitzen geformt. Entlang des landschaftlich abwechslungsreichen Weges durch Flussauen, Heide, Wälder und über die Höhenzüge der Weserberge laden 24 „Heilige Orte“ zur inneren Einkehr ein. Das Logo des Weges ist das Vierpassfenster des Westturms der Sigwardskirche und führt den Pilger auf der gut ausgeschilderten Route.

Geführte Moorwanderungen

Der Klassiker für Naturbegeisterte ist die etwa zwei- bis dreistündige Moorwanderung. Faszinierende Landschaft und die Besonderheiten und Geheimnisse eines Hochmoores sind zu erleben. Von Steinhude und Mardorf ausgehend finden regelmäßig geführte Moorwanderungen statt. Die Touren von Steinhude aus führen vom Ostenmeer durchs Moor mit einer Einkehr im Lokal „Alte Moorhütte“. Die Dauer beträgt je nach Wunsch und Wetterlage fünf Stunden (zehn Kilometer) bis zu viereinhalb Stunden (neun Kilometer).

TIPP: Von Steinhude und Mardorf ausgehend finden regelmäßig geführte Moorwanderungen statt. Die Touren von Steinhude aus führen vom Ostenmeer
durchs Moor mit einer Einkehr im Lokal „Alte Moorhütte“. Die Dauer beträgt je nach Wunsch und Wetterlage fünf Stunden (zehn Kilometer) bis zu viereinhalb Stunden (neun Kilometer). Denken Sie bei Ihren Vorbereitungen immer auch an wetterfeste Kleidung und Schuhe, gegebenenfalls Mückenschutz, Fotoapparat und Fernglas.