HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Campingplätze

HannoverCard

Social Media

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Zuletzt aktualisiert:

2019: 12 x k in Seelze

12xk: Kantaten des Kantsteins

Psalter Dreyzehn auf humorvolle Weise aber nicht ohne musikalische Kunst.

Die Gruppe präsentiert Musik, wie sie im 17. und 18. Jahrhundert auf der Straße und in Spelunken zu hören war. Ein abwechslungsreiches, amüsantes und sehr musikalisches Spektakel voller schöner Weisen spannender Lieder und mitreißender Tänze, die von Abenteurern, ihren Liebchen, von Träumern, Trinkern und von Uhrmachern ohne Werkstatt erzählen.

Alle Instrumente, die gespielt werden, sind Nachbildungen historischer Instrumente, teilweise selber gebaut oder auch Originalinstrumente. Da wenig darüber dokumentiert ist, in welcher Art und in welcher Besetzung die Spielleute wirklich musiziert haben, nimmt sich Psalter Dreyzehn einige Freiheiten in der Mischung der Instrumente, arrangiert mit viel Phantasie die Stücke für die jeweilige Besetzung und nutzt darüber hinaus die unbegrenzten Gestaltungsmöglichkeiten der Improvisation. Psalter Dreyzehn bildet eine große Bandbreite der Musik ab, die im 17.und 18. Jahrhundert außerhalb der strengen Normen der Kirchen und Höfe gespielt wurde. Da spielt die solistische Flöte eines Jacob van Eyck, es erklingen die derben volksnahen Lieder des berühmtesten Liederdichters Schwedens, Carl Michael Bellman und lässt Psalter Dreyzehn sich nicht entgehen, in ungewöhnlicher Besetzung fanfarenhafte Sätze von Händel, Henry Purcell oder Jean-Joseph Mouret in ganz eigener Weise zu interpretieren.

Musik war in den Augen der Kirche ein Geschenk Gottes und deshalb einem "musicus" vorbehalten. Den fahrenden Musiker, den "cantor", sahen Theologen und Kleriker dem gegenüber als Werkzeug des Teufels. Mit seiner sinnenfreudigen und mutwilligen Musik verführe der Spielmann das Volk und bringe es von einem anständigen christlichen Lebenswandel ab, war ein Vorwurf der Kirche.

 

Psalter Dreyzehn sind:

Thorsten Stoye: Schlüsselfiedel, Musette Bechonnet ( Nachbau aus den 50er Jahren des 19.Jhd), Barocke Kleinsackpfeife, Barocke Naturtrompete, Cornet, Gesang

Marcus Weseloh: Drehleier, Sackpfeifen, Flöten, Gesang

Reinhard Spielvogel: Drehleier, Mandoline, Bouzouki, Gesang

Bernd Kottsieper:Barockoboe, Klassische Oboe ( Originalinstrument um 1800 ), Renaissance- und Barockflöten, Pommern, Virginal

Termin(e): 12.02.2019 
von 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort
  • Harenberger Meile
  • 30926 Seelze
Preise:
Eintrittskarten 16 Euro

Vorverkauf: Petri & Waller, Hannoversche Str. 13A, 30926 Seelze; TOTAL Tankstelle, Harenberger Meile 39, 30926 Seelze-Harenberg

Karten immer auch in begrenzter Zahl an der Abendkasse

Adresse

  • Harenberger Meile
  • 30926 Seelze