HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

"Entdecke deine Region" - eMag

HannoverCard

Social Media

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Campingplätze

Zuletzt aktualisiert:

2019/2020: 12 x k in Seelze

12xk: Klezmer bis Tango

...mit dem Oscuro Quartett.

Oscuro Quartett: Im Dunkeln gemeinsam musizieren, ohne Noten, nur die Ohren aktiv, viele Stilrichtungen vermischend – Tango, Klezmer und Improvisation das ist das Konzert mit dem Oscuro Quartett. Große Spielfreude und diese besondere Besetzung mit Violine, Cello, Gitarre und Akkordeon machen das Quartett zu etwas Besonderem. Bei abendlichen Treffen zum gemeinsamen Improvisieren im Dunkeln, während des Musikstudiums, war den Musikern schnell klar, dass sie gut miteinander harmonieren. Daher kommt auch der Name des Quartettes „oscuro“. Es bedeutet auf Spanisch »dunkel«. Für die vier Musiker ist die Improvisation ein genauso selbstverständliches Musizieren, wie das Spielen nach Noten. Und das möchten sie auch in ihren Konzerten zeigen. So wird jedes Konzert einmalig, da diese improvisatorischen Elemente nicht wiederholbar sind. Energievoll, dramatische Tango-Musik von Astor Piazzolla, kombiniert mit schwungvoll, rhythmischer Klezmer-Musik sind eine interessante Abwechslung im Konzert.

Oscuro sind:

Maria Meures – Violine. Sie studierte an der HMTMH und ergänzte ihre Ausbildung mit diversen Meisterkursen. Ihr besonderer Spaß ist die Improvisation.

Nicolae Gutu – Akkordeon. Mit sechs Jahren begann sein Akkordeonspiel mit späterem Studion an der Hochsule Musik Franz Liszt in Weimar und später an der HMTMH in Hannover. Auch er besuchte Meisterkurse und bildete sich von Rumänien bis China und Italien weiter.

Marcus Sundermeyer – Cello. Er belegt ein Doppelstudium und besucht zusätzlich Dirigier- und Kammermusikkurse. Dabei übernahm er bereits die Leitung eines Kammerorchesters und arbeitet als Musik- und Theaterpädagoge.

Simon Gutfleisch – Gitarre. Seit seinem 8. Lebensjahr Gitarre spielend ist er zweimal Bundespreisträger des Wettbewerbs Jugend Musiziert geworden. Er hat an der HMTMH studiert und Meisterkurse besucht. Neben Konzerten im In- und Ausland hat er auch bei Theaterproduktionen die Musik komponiert.

Termin(e): 12.11.2020 
von 19:00 bis 20:30 Uhr
Ort

St. Barbara Kirche

  • Harenberger Meile
  • 30926 Seelze
Preise:
Eintrittskarten: 16 Euro

Vorverkauf: Petri & Waller, Hannoversche Str. 13A, 30926 Seelze; TOTAL Tankstelle, Harenberger Meile 39, 30926 Seelze, Harenberg
Karten immer auch in begrenzter Zahl an der Abendkasse