HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Information in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Veranstaltungen

April 2020
4.2020
M D M D F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Sehenswürdigkeiten

Auf den Spuren des Backsteinexpressionismus

Hannover gilt als eine Hochburg des Backsteinexpressionismus.

In Hannover ist der Backsteinexpressionismus allgegenwärtig. Weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt sind das Anzeiger Hochhaus von Fritz Höger, das Capitol Hochhaus von Friedrich Hartjenstein oder die Stadtbibliothek Hannover von Karl Elkart. Unter dem Stadtbaurat Karl Elkart entstanden darüber hinaus in der Südstadt ganze Straßenzüge mit geschlossenen Baublocks. Beondere Bauwerke dabei sind die Hochhäuser Glückauf und Günther, sowie die Kirche St. Heinrich. Aber auch im Stadtteil List gibt es mit der nahezu unverändert erhalten gebliebenen Bebauung am De-Haën-Platz und mit der Siedlung Im Kreuzkampe imposante Beispiele.

Die Gartenstadt Kleefeld wurde ab Winter 1927/28 auf dem Gelände des ehemaligen Ritterguts Kleefeld erbaut. Weitere Gebäude und Ensebles des Backsteinexpressionismus gibt es in den Stadtteilen Vinnhorst, Vahrenwald, Hainholz und Nordstadt (u.a. ein Institutsgebäude der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover) sowie in Linden, Ricklingen (u.a. das Haus Gebrüder Krone) und Döhren. 

Adresse

  • Goseriede 9
  • 30159 Hannover