Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Download Flyer

Download:
Flyer (PDF)

Visit Hannover

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Veranstaltungskalender

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Rundgang auf eigene Faust

Entdecke Dein Hannover - Tour durch 13 Stadtbezirke

Die ganze Stadt im Blick: Die Tour durch die Stadtbezirke mit ihren charakteristischen Orten und Quartieren lädt dazu ein, Hannover auf eigene Faust zu entdecken!

Entdeckungsreise durch die 13 Stadtbezirke Hannovers

Die abwechlungsreiche Tour präsentiert die Eigenheiten der heute dreizehn Stadtbezirke Hannovers, zeigt ihre besonders charakteristischen sowie historisch bedeutsamen Orte & Quartiere. Mit dabei sind feste Größen im Stadtbild, wie etwa das Neue Rathaus, der Große Garten oder das Anzeiger-Hochhaus, aber auch versteckte und unbekanntere Orte wie die Edelhofkapelle, das Zementwerk Teutonia II oder der Brüggemannhof. Entdecken Sie die Vielfalt unserer Stadt auf eigene Faust!

Der Faltplan zur Tour ist hier zum Download (PDF) sowie in gedruckter Form in der Tourist Information Hannover am Ernst-August-Platz 8 gegenüber des Hauptbahnhofs erhältlich.

Über die Geschichte Hannovers

Auch wenn die Bestätigung von Hannovers Stadtrechten auf das Jahr 1241 zurückgeht, ist die Stadt tatsächlich schon wesentlich älter. Frühe Siedlungsspuren wurden an der Burgstraße, am Markt und an der Aegidienkirche gefunden: Tonscherben und römische Münzen zeugen von einer Besiedlung bereits im 1. bis 3. Jahrhundert nach Christus. Aus der Zeit kurz nach 1000 ist ein Herrenhof zur Sicherung von Leineübergang und Markt nachgewiesen. Diese Siedlungskerne wurden im 12. Jahrhundert unter der Herrschaft von Heinrich dem Löwen flächig aufgesiedelt und mit Palisaden und Gräben befestigt.

In der Urkunde von 1241 bestätigte der Welfenherzog Otto I. von Braunschweig-Lüneburg ältere Stadtrechte und Privilegien. Dieses älteste Schriftstück im Stadtarchiv zeugt vom Selbstbewusstsein der Bürgerschaft, die wenig später beginnt, ihre Stadtbefestigung in Stein auszuführen (1297). Seit dieser Zeit existieren auch ein Stadtrat und das Amt des Bürgermeisters. Im Lüneburger Erbfolgekrieg bekam die Stadt 1371 das „Große Privileg“ verliehen, was ihr weitgehende Rechte einräumte, wie Zoll- und Mühlenrechte und die weitere Befestigung der Stadt. Zur Stadtbefestigung Hannovers gehörte ab 1392 auch eine Landwehr, die das städtische Umland sicherte. Von der früheren Hannoverschen Landwehr mit Wällen, Hecken, Warthäusern und -türmen sind noch Einrichtungen wie z.B. der Döhrener Turm erhalten. Die Stadt erlebte zu dieser Zeit eine wirtschaftliche Blüte und trat der Hanse bei. Die Einwohnerzahl stieg auf 4.000.

1873 wurde Hannover mit Überschreiten der Marke von 100.000 Einwohnern zur Großstadt. Das Gebiet der Stadt Hannover wuchs von einst 80 ha auf heute 20.415 ha mit inzwischen über 500.000 Einwohnern. Es umfasst frühere Dörfer und Städte mit je eigener Entwicklung.