Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Leibniz-Broschüre

PDF zum Download

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Leibniz-Rundgang

8. Leibnizhaus

Hier finden Sie Informationen zum Leibnizhaus am Holzmarkt.

Leibnizhaus © HMTG

Leibnizhaus in der historischen Altstadt von Hannover.

Das reich verzierte Bürgerhaus entstand 1499 im Stil der Renaissance, allerdings an anderer Stelle – dies ist eine originalgetreue Rekonstruktion aus den 1980er-Jahren. Das Patrizierhaus stand in der Schmiedestraße 10 (heute ein Parkhaus) und wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Leibniz zog am 29. September 1698 mit der Kurfürstlichen Bibliothek in das Gebäude. Für seine zahllosen Ideen, die er täglich auf Zetteln vermerkte, ließ er sich einen Schrank bauen. Mehrere Jahre wohnte auch sein Schüler und Sekretär Rafael Levi in dem Gebäude. Im ersten Geschoss des Vorbaus, „Utlucht“ genannt, starb Leibniz am 14. November 1716 mit 70 Jahren. Nach der Renovierung Ende 2016 gibt es wieder Veranstaltungen im Haus.

Information in English

Union Jack

The richly ornamented town house was originally built in 1499 in renaissance style, but the building today is an exact reconstruction built in the 1980s. The patrician house originally stood at Schmiedestraße 10 (now a multi-storey car park) and was destroyed in the Second World War. Leibniz moved into the building together with the elector’s library on 29 September 1698. He had a cupboard specially built for the pieces of paper on which he jotted his countless ideas every day. His pupil and secretary Rafael Levi also lived in the building for several years. Leibniz died on 14 November 1716 at the age of 70 on the first floor of the porch (known as an Utlucht, an oriel-like structure). Events will be held in the building again when the renovation finishes at the end of 2016.