Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Information in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Urlaub nebenan

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Shades of Blue

© Steinhoff Designmuseum

Ausstellungen

Shades of Blue im Designmuseum

Die Ausstellung "Shades of Blue - Aus grünem Blatt wird blauer Stoff" ist noch bis September im Designmuseum zu sehen.

Indigo – eine Farbe, die seit dem Neolithikum die Menschheit fasziniert. Blau ist nicht nur die Farbe der Intelligenz und Kreativität, sondern auch ein Symbol der Treue. Die mit Abstand liebste Farbe der Deutschen steht unter anderem für Tiefe, Sehnsucht und Harmonie. Schon sehr früh wird der blaue Farbstoff aus speziellen Pflanzen gewonnen und deshalb auch Indigo genannt. Weltweit ist Indigo in vielen verschiedenen Kulturen zu finden. In der Sahara steht die Farbe für Wohlstand, die Maya nutzten Indigo für die Herstellung von Medizin und in China bietet ein Spitzenkoch Indigo-Reis auf der Speisekarte an.

Besonders in der Textilverarbeitung hat Indigo eine lange Tradition. In Japan besitzen Indigo gefärbte Kimonos einen besonderen Stellenwert, werden über Generationen weitervererbt und erzielen auf Auktionen Preise wie sonst nur bedeutende Kunstwerke. Die Tuareg geben ihre indigogefärbten Tücher an ihre Söhne weiter.

In ihrem Verbreitungsgebiet werden Stoffe aus Baumwolle und Leinen in unterschiedlichen Techniken aufwen­dig gefärbt und verarbeitet. Indigo ist über Jahrhunderte ein wichtiges Han­delsgut, das ganze Wirtschafts­zweige florieren lässt. Das ändert sich Ende des 19. Jahrhunderts, als der deutsche Chemiker Adolf von Baeyer synthetisches Indigo herstellt. Der künstliche Farbstoff ist so preiswert, dass pflanzlich gewonnener Indigo fast vollständig vom Markt verschwindet.

Doch heute, in einer Zeit, in der sich viele Menschen auf natürliche Ressourcen und handwerkliche Traditionen besinnen, gewinnt die traditionelle Art der Färbung mit natürlichem Indigo erneut an Bedeutung. So ist der deutsche Blaudruck im Dezember 2016 als UNESCO-Kulturerbe ausgezeichnet worden.

Nicht wegzudenken aus unserem Alltag ist die Blue Jeans, die der deutsche Textilhändler Levi Strauss 1870 erstmals an amerikanische Goldgräber verkauft. Heute längst salonfähig und fester Bestandteil der internationalen Modebranche, sind Blue Jeans lange Zeit reine Arbeitshosen - bis sie in den 1950er Jahren den Weg in die heimischen Kleiderschränke finden.

Die Ausstellung zeigt die multikulturelle Vielfältigkeit von Indigo und die Faszination vieler Völker für die Farbe Blau. Unterschiedliche Exponate aus verschiedenen Kulturen und Jahrhunderten fügen sich zu einem Gesamtbild der alten und neuen Bedeutung von Indigo.

Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website.

Kuratorin: Dr. Manuela van Rossem

Termin(e): 13.04.2017 bis 30.09.2017
montags  dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags 
von 10:00 bis 19:00 Uhr
18.04.2017 bis 30.09.2017
samstags 
von 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort

Steinhoff Designmuseum

  • Braunschweiger Platz 2
  • 30173 Hannover
Preise:
Eintritt frei

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10.00 - 19.00 Uhr
Sa 10.00 - 16.00 Uhr
Gruppen nach Voranmeldung.