Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Wichtiger Hinweis:

Infoflyer

Download PDF

Medienpartner

Zuletzt aktualisiert:

Servus, Österreich

Der Internationale Feuerwerkswettbewerb begrüßt das Team steyrFire

Am 10. Juni 2017 ist das österreichische Team von steyrFire beim zweiten Wettbewerbstermin zu Gast in den Herrenhäuser Gärten.

Als „Gigantisch“ beschreiben René und Niki Langer ihren spontanen Gedanken, als sie im letzten Jahr erstmals in den Herrenhäuser Gärten waren. Die gewaltige Kulisse, die Symmetrie und die Perfektion im Garten haben die beiden besonders beeindruckt. Diese Elemente sollen sich, auch durch die Auswahl der Effekte, in ihrem Feuerwerk wiederspiegeln. Das Thema ihrer Show beruht auf einem alten Brauchtum aus dem Alpenraum - den sogenannten Raunächten. In den Raunächten werden die bösen Geister vertrieben, man freut sich auf das Ende des Winters und hofft auf ein fruchtbares neues Jahr. Das Pyromusical der Österreicher beginnt im tiefen Winter, geht dann über mit der Geistervertreibung in den Frühling und endet im Sommer mit dem großen Finale.

Das Rahmenprogramm

Bevor das Feuerwerk um 22:30 Uhr startet, begrüßen goldglänzende Stelzenfiguren die Besucher am Eingangstor. Großartige Reitkunst ist am Westlichen Halbmond zu bewundern – hier werden barocke Elemente der Hohen Schule präsentiert. Unter der Leitung von Richard Hinrichs  stellen die Reiterinnen und Reiter des Instituts für klassische Reiterei Hannover e. V. in historischen Kostümen auf 25 Pferden verschiedenster Rassen, wie Lipizzanern, Andalusiern, Lusitanos, Kladrubern, Friesen und Hannoveranern die Highlights vor. Ein Stückchen Sachertorte gefällig oder doch lieber eine Mozartkugel? Das kleine rollende Café ist ein verlockender Augenschmaus. Holler My Dear kredenzt auf der Probenbühne Akustik-Pop und verteilt dazu Swing und Funk. Die junge Sängerin Laura aus Graz hat sogar ein Jodelzertifikat. Schwungvolle Walzer, bekannte Melodien aus Oper und Operette im Gartentheater – das Ensemble Melange weiß, was einst in den Salons den guten Ton ausmachte. An der Freitreppe bringen die Clowns Alex und Joschi mit Herz und Humor, Akrobatik, Jonglage und Slapstick das Publikum zum Lachen. Auf der Kinderwiese verwandeln sich kleine Geschichten in magische Momente, auch wenn bei Zauberer Ludgero scheinbar immer etwas schiefgeht.

Das Team: steyrFire

Was als Hobby begann, wurde 1995 von René Langer und Kurt Reichenpfader durch die Firmengründung von steyrFire professionalisiert. Seit der Gründung konzentriert sich das Unternehmen hauptsächlich auf Musikfeuerwerke: Ein vielversprechender Mix aus Klassik, Funk, Rock und Pop steht dabei im Vordergrund. Ihre Qualität konnten sie schon bei unterschiedlichsten Aufträgen und Wettbewerben beweisen. So fand ihre Show zur Eröffnung von „Linz09 – Kulturhauptstadt Europas“ , bei der die Musik von einem Chor und über 400 Sängern live gespielt wurde, große internationale Beachtung. Zu den Referenzen des Teams zählt unter anderem ein 1. Platz bei den Potsdamer Feuerwerkssinfonien in den Jahren 2007, 2008, 2015 und 2016, der 1. Platz bei dem Festival Internatinal d’Art Pyrotechnique in Frankreich oder der 2. Platz beim Malta International Fireworks Festival 2014.

Kartenvorverkauf und Service

Die Eintrittskarten für den Internationalen Feuerwerkswettbewerb sind im Online Shop unter www.hannover.de/onlineshop erhältlich und dort auch als E-Tickets ausdruckbar. Tickets können auch bei der hannoverschen Tourist Information, Ernst-August-Platz 8, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen für 21 Euro (ermäßigt 18 Euro) im Vorverkauf erworben werden. Alle Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag ab 3 Stunden vor Beginn bis 05.00 Uhr des Folgetages als Fahrausweis im GVH (2. Kl.). Haltestelle: Herrenhäuser Gärten, Linien 4 und 5.
Tickethotline: +49 (0)511 / 12345-123. Sollten die Karten für einen Veranstaltungstag im Vorfeld ausverkauft sein, wird es keine Abendkasse geben.

Für alle, die den Besuch des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs mit einer Übernachtung in Hannover verbinden möchten, hat die HMTG das Erlebnispaket „Hannover explosiv“ geschnürt: www.hannover.de/explosiv.

Bilder zur redaktionellen Verwendung sowie weiteres Pressematerial finden Sie unter www.hannover.de/feuerwerk-presse.

Weitere Termine 2017:

19. August           England, Pyrotex Fireworx

2. September       Polen, SUREX

16. September     USA, Rozzi’s Famous Fireworks