Extras
Menü

City of Music Termine

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

Kai Schirmeyer

 

Weitere Informationen

Kontakt

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Word Under Ground im Keller des Opernhauses

Das Musik 21 Festival geht unter die Erde: Am späten Abend des 18. August laden Musiker der Staatsoper zum experimentellen Konzert in das Magazin im Untergeschoss des Opernhauses. 

Gegensätze von Musik und Sprache finden

Das Magazin 4 im Keller des Opernhauses ist nach Cage Under Ground und Leibniz Under Ground inzwischen ein beliebter Veranstaltungsort für ausgefallene Konzertformate. Im Rahmen des Musik 21 Festivals geht es auch 2017 unter die Erde, um zwischen Kunstlied und Lautkunst, zwischen Liedern ohne Worte und beredten Klängen den Zusammenhängen, aber auch den Gegensätzen von Musik und Sprache und ihren jeweiligen Tiefenstrukturen auf den Grund zu gehen.

Ernst Jandl (1925-2000)
fortschreitende räude (1957) Klaus Angermann

Vinko Globokar (geb. 1934)
Toucher (1973) für Schlagzeug solo Arno Schlenk

John Cage (1912-1992)
Forever and Sunsmell (1942) für Stimme und Percussion Duo
Ylva Stenberg (Stimme) Sebastian Hahn, Philipp Kohnke (Percussion)

Karlheinz Stockhausen (1928-2007)
Gesang der Jünglinge (1955/56) für 4-Kanal-System

Casey Cangelosi (geb. 1982)
Plato’s Cave (2011) für Percussion Duo
Sebastian Hahn, Arno Schlenk

Kurt Schwitters (1887-1948)
Ursonate – 4. Satz (1923/1932) Klaus Angermann

Luciano Berio (1925-2003)
Thema (Omaggio a Joyce) (1958)
Elektroakustische Ausarbeitung einer Aufnahme von Cathy Berberians Stimme

Vinko Globokar
Corporel (1984) für einen Schlagzeuger (Philipp Kohnke)

Zwischen den einzelnen Programmpunkten:

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Lieder ohne Worte (1833-1845) – Auswahl Siegmund Weinmeister

Ausführende

Ylva Stenberg (Gesang) · Sebastian Hahn, Philipp Kohnke, Arno Schlenk (Schlagzeug) · Siegmund Weinmeister
(Klavier) · Klaus Angermann (Sprecher)

Termin(e): 18.08.2017 ab 22:00 Uhr
Ort

Staatsoper Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 20,00 €
Ermäßigt 8,00 €
Preise zzgl. 10% VVK-Gebühr
Vorverkauf:

Telefonische Reservierung unter +49 511 3506070