Extras

City of Music Termine

April 2019
4.2019
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

Kai Schirmeyer

 

Weitere Informationen

Kontakt

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Abschlusskonzert der A-cappella-Woche

Zum Abschluss der Internationalen A-cappella-Woche Hannover sind am 5. Mai im Kuppelsaal des HCC fünf Ensembles auf der Bühne zu erleben: Elephant Claps, Latvian Voices, African Vocals, Accent und The Real Group. 

Eine Gruppe dunkelhäutiger Männer um eine Trommel gruppiert, im Hintergrund das Meer © A-Capella-Woche (Quelle)

African Vocals

Abschluss mit buntem Programm

Zum dritten Mal in Folge findet das Abschlusskonzert der Internationalen A-cappella-Woche Hannover im Kuppelsaal des HCC statt. Das Veranstaltungskonzept wird mithilfe Studierender der Hochschule Hannover verfeinert. Fünf Gruppen treten auf, darunter die African Vocals aus Namibia. In ihre traditionell namibische Vokalmusik stimmen an diesem Abend mit ein: Accent, The Real Group, Elephant Claps und Latvian Voices – was ein harmonisches Potpourri aus Jazz, Folk, Pop und Weltmusik mit klassisch vokalen wie auch landesspezifischen und individuellen Nuancen zu werden verspricht.

Den Abend moderiert gleichermaßen traditionell: Arndt Schmöle.

African Vocals (Namibia)

Die African Vocals sind zehn Sänger aus Mondesa, einem Township in Swakopmund. Alle entdeckten ihre Leidenschaft und Begabung für die Musik in Schul-, Kirchen- und Jugendchören und gründeten 2012 ihre eigene A-cappella-Band. Die African Vocals haben sich mit ihrer Musik zwei Zielen verschrieben: Zum einen sind sie Botschafter für authentisch namibische Kultur, Musik und Tradition, zum anderen wollen sie Vorbilder sein für Kinder und Jugendliche mit ähnlich benachteiligtem Hintergrund. Daher machen die African Vocals Musik voller afrikanischer Lebensfreude und Spiritualität und vermitteln ein hoffnungsvolles Afrikabild.

Elephant Claps (Italien)

Elephant Claps – sie trampeln nicht wie die Elefanten im Porzellanladen. Nein, sie "perkussieren" und "rhythmisieren" mit den Händen. Aber nicht nur das: Absolut stimmsicher kreieren sie – mal filigran, mal druckvoll – vokale Akkorde, die ein buntes Universum aus Afro-, Funk- und Jazzsounds entstehen lassen. Groove, Improvisation und Energie sind die Schlüsselwörter, die dieses Vokalsextett aus Italien charakterisieren.

Latvian Voices (Lettland)

Aus Riga, der Hauptstadt der "Singenden Nation" Lettland, stammt das A-cappella-Ensemble Latvian Voices. Das Repertoire der sechs jungen Frauen ist breit gefächert und besteht aus eigenen Arrangements von lettischen Folk-Songs, Renaissance- und Barockstücken sowie Liedern der Klassik, wie auch Evergreens. Der Großteil des Repertoires der Latvian Voices aber sind Eigenkompositionen, die meisten aus Laura Jēkabsones Feder, mit Elementen aus Klassik, Pop, Ethnomusik und Jazz.

Accent (Multinational)

Danny Fong und Andrew Kesler aus Kanada, Simon Åkesson aus Schweden, Evan Sanders aus den USA, Jean-Baptiste Craipeau aus Frankreich und James Rose aus Großbritannien haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Sänger und sie lieben vokale Jazzmusik. Nachdem sie sich über YouTube kennengelernt, über Facebook und Email ihre Kommunikation und Beziehungen vertieft haben, gründeten sie 2011 ihr multinationales Jazzkollektiv Accent. Sie kreieren aus Jazz, Barbershop, Pop und zeitgenössischer A-cappella-Musik einen ganz eigenen Sound. Accent sind "Artist in Residence" der 19. Internationalen A-cappella-Woche Hannover.

The Real Group (Schweden)

Sie sangen für die königliche Familie in Schweden und den Kaiser von Japan, sie performten bei der Eröffnungsveranstaltung zur Fußballweltmeisterschaft in Süd-Korea, sie arbeiteten mit Symphonie-Orchestern, Jazzgruppen und Popbands. The Real Group hat in ihrem mehr als 30-jährigen Bestehen nur mit der Stimme als Instrument und vorwiegend mit eigenen Songs eine individuelle, musikalische Ausdrucksform zwischen Jazz, Pop und nordeuropäischer Chormusik geschaffen.

Hauptveranstaltung: > 19. Internationale A-cappella-Woche Hannover - alle Infos
Termin(e): 05.05.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Kuppelsaal im HCC

  • Theodor-Heuss-Platz 1-3
  • 30175 Hannover
Preise:
Kat. I 35,00 € / erm. 30,00 €
Kat. II 30,00 € / erm. 25,00 €
Kat. III 25,00 € / erm. 20,00 €