Extras
Menü

City of Music Termine

Mai 2018
5.2018
M D M D F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

Kai Schirmeyer

 

Weitere Informationen

Kontakt

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Video-Oper: An Index of Metals – false twins

Am 31. Mai wird die Video-Oper "An Index of Metals" nach Fausto Romitello in der Orangerie aufgeführt. In der Oper, die der Komponist eine "rituelle Soundmesse" nennt, erzählt das renommierte belgische Ictus Ensemble im Zusammenspiel von Klang und Licht die Geschichte von der Verschmelzung der Wahrnehmung.

Orchester © Astrid Karger

Ictus Ensemble

Drei Filme werden auf drei Leinwände projiziert und treten in einen Dialog mit der Musik für Sopran und elf verstärkte Instrumente. Die ungeheuren Kräfte von Korrosion oder Deformation und das Glühen metallischer Oberflächen werden in Musik und Bild entfaltet. Dabei wird der Klang als Materie gedacht und mit Hilfe elektroakustischer Prozesse zu porösen oder dichten, starren oder sich verformenden Klanggebilden modelliert.

Lichtenstein bis Pink Floyd

Romitelli neigte dazu, sich mit einem komplexen Mandala von Pop-Symbolen zu umgeben: Lichtenstein's Gemälde "Drowning Girl" inspirierte das Libretto, bei Pink Floyd fand er Samples, die er benutzte, und bei Robert Fripp und Brian Eno die Poesie des Heavy-Metal, die kalten und metallischen Farben bis hin zum finalen Fall in den puren Noise. Auch wenn Fripp und Eno die Musik Romitellis nicht direkt beeinflusst haben, ergibt sich doch ein treffender und bedeutungsvoller Zusammenhang zwischen den zwei gleichnamigen Stücken. Fripp und Enos "An Index of Metals" von 1975 ist ein etwa halbstündiges dissonantes Gitarren-Solo, das Kobe Van Couwenberghe zu Beginn des Konzertes live mit dem körnigen analogen Sound zweier historischer Tonband-maschinen, dem berühmten "Frippertronics" Loop-System, rekonstruiert.

Hauptveranstaltung: > Kunstfestspiele Herrenhausen 2018 - alle Infos
Termin(e): 31.05.2018 
von 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort

Orangerie Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 3a
  • 30419 Hannover
Preise:
Eintritt 24,00 € bis 34,00 €
Ermäßigt ab 12,00 €
Vorverkauf: