Extras
Menü

Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

Kai Schirmeyer

 

Weitere Informationen

Kontakt

Musik-Termine

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

Empfang im Rathaus

Besuch aus Tongyeong

Am Donnerstag, den 28. September empfing Oberbürgermeister Stefan Schostok eine Delegation aus Südkorea, darunter Dong Jin Kim, den Oberbürgermeister der Stadt Tongyeong. 

Eine Gruppe Menschen steht nebeneinander. Im Hintergrund befindet sich eine Säule. © LHH

Kulturdezernent Harald Härke, Jungchul Choo, Vorsitzender im Stadtrat von Tongyeong, Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, Dong Jin Kim, Oberbürgermeister von Tongyeong, Seoyoung Jung, Kultur-und Kunstbüro der Stadt Tongyeong, Florian Riem, Manager des Tongyeong Festival Orchestras, Hans-Christian Euler, Leiter des Vereins Nordstadt-Konzerte (v.l.)

Das koreanische Tongyeong Festival Orchestra tritt im Rahmen des Isang Yun Festivals in Hannover auf. 

Isang Yun Festival in Hannover

Gemeinsam mit der UNESCO City of Music Hannover veranstaltet der Nordtstadt-Konzerte e.V. unter der Federführung von Hans-Christian Euler ein Festival zum 100. Geburtstag des Komponisten Isang Yuns. Mit diversen Konzerten und Vorträgen wird dem Komponisten gedacht und sein Wirken auf jüngere Komponistengenerationen betrachtet. In Kooperation mit dem Kulturbüro hat Herr Euler den Besuch des Tongyeong Festival Orchestra in Hannover organisiert. Im Gegenzug dazu wird Herr Euler mit seinem Orchester in Südkorea beim Tongyeong International Music Festival auftreten.

Hintergrund zum Komponisten Isang Yun

Aufgewachsen in einer Zeit, als Korea eine Kolonie Japans war und in der eine Verdrängung der koreanischen Kultur angestrebt wurde, war Isang Yun daran interessiert, das koreanische Musikleben aufzubauen und diesem neue Impulse zu geben. Er studierte Komposition unter anderem in West-Berlin an der Hochschule für Musik. 1967 entführte der koreanische Geheimdienst den Komponisten Isang Yun und er wurde in Südkorea zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Regime warf dem Künstler Spionage vor. Auf Druck vieler Künstler und internationaler Freunde wie Karajan, Klemperer und Strawinsky kam er nach zwei Jahren frei. Nach seiner Freilassung kam er zurück nach West-Berlin, wo er und seine Frau im Jahr 1971 deutsche Staatsbürger wurden. Als einziger Koreaner unter den großen Komponisten des 20. Jahrhunderts wurden Yuns Werke von allen großen deutschen Orchestern gespielt.