Extras
Menü

Alle Infos zum Stadtdialog

Umwelt & Nachhaltigkeit

Zuletzt aktualisiert:

Innovation Titelbild © LHH

Innovation

Urbane Logistik Hannover

Innovation

Das Förderprogramm zur Umsetzung der „Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda – Zukunftsstadt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde von der Projektinitiative Urbane Logistik genutzt, um das Projektvorhaben „USEfUL“ als Teil des Gesamtprojektes Urbane Logistik zu konzipieren und zu konkretisieren.

USEfUL steht für die Entwicklung eines systemübergreifenden Untersuchungs-, Simulations- und  Evaluations-Tool für Urbane Logistik zur Bewertung von Lösungsansätzen für eine zukunftsfähige und nachhaltige Urbane Logistik von Gütern, Personen und Dienstleistungen für eine lebenswerte Stadt als Entscheidungshilfe für Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit.

Aus der Projektinitiative heraus hat sich ein Konsortium erfolgreich  im Juni 2016 mit ihrer Projektskizze (Phase 1: Bewerbungsverfahren) auf das Förderprogramm des BMBF beworben und wurde aufgefordert eine Projektantrag zu stellen. Im Juni 2017 erging der positive Zuwendungsbescheid durch den Projektträger Jülich (Förderkennzeichen: 03SF0547A). Die Landeshauptstadt Hannover ist Konsortialführerin im Forschungszusammenschluss mit Volkswagen Nutzfahrzeuge, Leibniz Universität Hannover, Hochschule Hannover und Technischer Universität Braunschweig.

Mit „USEfUL“ werden über eine quartiersspezifische Analyse des urbanen Wirtschaftsverkehrs in Hannover die spezifischen Mobilitätsbedarfe in Verknüpfung mit Daten zur Bevölkerungszusammensetzung, zur Verkehrssituation und Umweltlage identifiziert werden. Auf dieser Basis wird ein für verschiedene Simulationsmodi und unterschiedliche Parameter geeignetes Tool (APP) entwickelt, welches es im Ergebnis ermöglichen wird, nicht nur die entsprechenden Schlüsse für alternative Logistikkonzepte zu ziehen, sondern es auch auf andere Quartiere oder Kommunen anzuwenden.

  • Die Projektleitung und Außendarstellung liegt in der Verantwortung der Landeshauptstadt Hannover. Die Vernetzung der einzelnen Projekte sowie die interne und externe Kommunikation werden von dort gesteuert.
  • Die Analyse des urbanen Wirtschaftsverkehrs verantwortet Leibniz Universität Hannover. Städtische Quartiere werden hinsichtlich der städtebaulichen Struktur, der Bevölkerungszusammensetzung, der Verkehrssituation und der Umweltlage analysiert und geeignete Modell-Räume identifiziert. Unter Beteiligung der EinwohnerInnen werden die Bedarfe hinsichtlich der Mobilitätsangebote und -nachfragen urbanen Logistik ermittelt und kategorisiert.
  • Die Entwicklung einer Verkehrssimulation ist Aufgabe der TU Braunschweig sowie der Hochschule Hannover. Die analysierten Daten werden in geeignete Simulationen übersetzt.
  • Szenarioanalysen sind Grundlage neuer Logistik-Konzepte der Hochschule Hannover, die anhand der Ergebnisse der Simulationen zur IST-Situation und Szenarien neue Logistik-Konzepte entwickelt oder aus bestehenden Ansätzen erweitert werden.
  • Als Ergebnis wird eine Web-Applikation zur Unterstützung von Kommunen in Verantwortlichkeit der Leibniz Universität entwickelt, für den realen Betrieb vorbereitet und veröffentlicht.

Das Projekt USEfUL wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der des Förderprogramms zur Umsetzung der „Strategischen Forschungs- und Innovationsagenda – Zukunftsstadt“ gefördert.

Förderkennzeichen: 03SF0547A

Verbundpartner

Die Landeshauptstadt Hannover ist Konsortialführerin im Verbundprojekt USEfUL von 

Landeshauptstadt Hannover

Fachbereich Planen und Stadtentwicklung

Sachgebiet Flächennutzungsplanung

www.Hannover.de

 

Volkswagen Nutzfahrzeuge

www. Volkswagen.de

www.Volkswagen-Nutzfahrzeuge.de

 

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Institut für Wirtschaftsinformatik

Institut für Kartographie und Geoinformatik

www.Uni-Hannover.de

www.IWI.Uni-Hannover.de

www.IKG.Uni-Hannover.de

 

Hochschule Hannover 

Fakultät II - Abt. Maschinenbau  l  Forschungscluster Energie, Mobilität, Prozesse

Institut für Konstruktionselemente, Mechatronik und Elektromobilität (IKME)

Fakultät IV - Abt. Informatik

Institut für Computergrafik, Visualisierung und Mathematik

Institut für Verteilte Systeme und Informationssysteme

Institut für Wirtschaftsinformatik, Grundlagen der BWL und Supply Chain Management

www.HS-Hannover.de

 

Technische Universität Braunschweig:

Institut für Verkehr und Stadtbauwesen

www.TU-Braunschweig.de/IVS/