Andere Ausstellungshäuser

Hisako Aohara

Mit ihrer Ausstellung in der Galerie Metavier „Die Schlange in dem Wald, wo ich mich verirre, ist eigentlich ein geschmolzener Pilz“ begibt sich Hisako Aohara auf eine Spurensuche und präsentiert vom 29. Januar bis zum 25. März ihre ganz eigene künstlerische Praxis des Kompostierens.

 

Zeichnung von Hisako Aohara

Das künstlerische Werk von Hisako Aohara speist sich aus metaphorischen Bildern, die einer soziologischen und philosophischen Momentaufnahme unserer menschlichen Existenz gleichen.

Für ihre Ausstellung bei metavier bearbeitet die aus Japan stammende Künstlerin das von der US-amerikanischen Naturwissenschaftshistorikerin und Feministin Donna Haraway stammende Motiv des Komposts und Humus. Laut Haraway, die sich für ein Zeitalter des Postgender ausspricht, ist die Entwicklung der Gesellschaft immer weniger durch familiäre Bindungen geprägt. Anstelle der Verflechtung durch Blutsverwandtschaft tritt für Haraway das zunehmende Bestreben, sich über qualitative Beziehungen jenseits von Kategorien miteinander zu verbinden.

Kunst und Kompost

Der Kompostkörper umschließt den Prozess des Todes wie des Lebens und ermöglicht eine Koexistenz aller Bestandteile unserer Welt. So beschränkt sich die Metapher des Komposthaufens nicht bloß auf zwischenmenschliche Beziehungen. Vielmehr sollen alle Dinge und Gedanken der Welt, ob vergangen oder zukünftig, in einen schöpferischen Austausch treten können, um gemeinsam als Humus zusammenzuleben. Erdhaufen sind dabei Zeugnisse der Veränderung. Von Bergen, die durch Gletschern geformte wurden, über von Menschenhand angelegte Komposthaufen, bis hin zum Kothaufen eines Regenwurms, ist ein Erdhaufen immer das Produkt eines Veränderungsprozesses, die sichtbare Spur einer Neuordnung.

Mit ihrer Ausstellung „Die Schlange in dem Wald, wo ich mich verirre, ist eigentlich ein geschmolzener Pilz“ begibt sich Hisako Aohara auf eine Spurensuche und präsentiert uns ihre ganz eigene künstlerische Praxis des Kompostierens.

Termine

29.01.2023 bis 25.03.2023 ab 13:00 bis 18:00 Uhr
samstags sonntags

Ort

metavier – Galerie vom Anfang und Ende
Minister-Stüve-Straße 14
30449 Hannover

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt