HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

Franziska Stünkel: Coexist Part 5 America

Die Galerie Robert Drees zeigt vom 24. Januar bis 14. März neue Fotografien der Hannoveranerin, deren jüngste Reise sie nach Nordamerika führte, wo sie menschlichen Koexistenzen in den US-amerikanischen Großstädten an der Ost- und Westküste nachging.

In schnellen Bewegungen wandert das Auge über die Fotografien von Franziska Stünkel und entdeckt dabei immer wieder Unerwartetes und Neues. Nur schwer lässt sich das Dargestellte auf den ersten Blick erfassen. Viele verschiedene Ebenen – Innen- und Außenraum – lagern sich übereinander und lassen den Blick des Betrachters rastlos über das Bild gleiten auf der Suche nach der zu vollendenden Geschichte. Seit über zehnJahren reist die renommierte Fotografin und Filmregisseurin für ihr Langzeitprojekt "Coexist" durch Europa, Asien, Afrika und Amerika und fotografiert Szenen des täglichen Lebens auf spiegelnden Oberflächen, die sich zu unendlichen Ebenen interferieren. Ihre jüngste Reise führte Franziska Stünkel nach Nordamerika, wo sie menschlichen Koexistenzen in den US-amerikanischen Großstädten an der Ost- und Westküste nachging. Dabei geht es in den digital nicht bearbeitenden Fotografien nicht nur darum von der komplexen und außergewöhnlichen Ästhetik, die durch Stünkels individuellen und aufmerksamen Blick hervorgerufen wird, berührt zu sein, sondern vor allem die Koexistenz von Menschen in verschiedenen Umgebungen in den Fokus zu nehmen. Die Vielschichtigkeit, räumliche Nähe und die einzigartigen Momente des menschlichen Zusammenlebens werden durch die visuellen Interferenzen und die wechselnden Bildthemen ihrer Arbeiten wiedergespiegelt. Die spannenden Überlagerungen, die Franziska Stünkel mit ihrer Kamera einfängt, können in der neuen Ausstellung im Galerieloft von Robert Drees bis Mitte März entdeckt werden.

Besondere Veranstaltungen während der Ausstellungszeit

  • 24. Januar, 19 Uhr: Vernissage. Eröffnungsredner: Ulrich Rüter, Foto- und Kunsthistoriker
  • 25. Januar, 11-14 Uhr: Katalog-Signierstunde mit Franziska Stünkel, der Katalog wird zum Vorzugspreis angeboten.
  • 4. März, 19 Uhr: Vortrag von Ludger Schwarte (Philosoph, Kunstakademie Düsseldorf) mit anschließender Diskussion

Parallel-Ausstellung

Parallel zur Hauptausstellung "Coexit" mit Fotografien von Franziska Stünkel zeigt die Galerie in ihrem OUT-LOOK-Raum ausgewählte Kunstwerke aus der Sammlung der Dr. Christiane Hackerodt Kunst- und Kulturstiftung, die 2013 in Hannover gegründet wurde. Themenschwerpunkt der Kunstsammlung ist Meditation und Kontemplation in der Gegenwartskunst. Die Stiftung der Hannoveraner Unternehmerin fördert sowohl junge als auch etablierte Künstlerinnen und Künstler, die sich mit neuen Wegen der künstlerischen Wirklichkeit beschäftigen. 

Termin(e): 24.01.2020 ab 19:00 Uhr
25.01.2020 bis 14.03.2020
mittwochs  donnerstags  freitags 
von 10:00 bis 18:30 Uhr
25.01.2020 bis 14.03.2020
samstags 
von 11:00 bis 14:00 Uhr
Ort

Galerie Robert Drees

  • Weidendamm 15
  • 30167 Hannover