HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

Gerd Schmidt Vanhove: Skulpturen und Malerei

Die Einzelausstellung im Sprengel Museum Hannover zeigt noch bis zum 7. Oktober zum ersten Mal seit langer Zeit eine Auswahl des Gesamtwerks des Künstlers.

Das Material für seine Kunstwerke gewinnt Gerd Schmidt Vanhove (* 1950) aus dem Abfall unserer Zivilisationsgesellschaft. Er bearbeitet es mit Kleber, Farben und Gips, dreht es durch elektrische Getriebe und bringt es zum Leuchten. Es entstehen Assemblagen in der Tradition des Dadaismus, die in grotesk-traumhafte Vorstellungswelten einführen. Schmidt Vanhoves Repertoire reicht von kinetischen Skulpturen bis zu präzise inszenierten Szenen, die in meist kleinen Glasboxen arrangiert sind. Es ist eine Kunst abseits des Mainstreams. Von 1989 bis 2017 arbeitete Schmidt Vanhove im Atelierhaus in der Kornbrennerei von Prof. Siegfried Neuenhausen, den er bei einem gemeinsamen Projekt 1982 kennenlernte und bei dem er 1990 sein Studium an der HBK Braunschweig als Meisterschüler abschloss. In den 1980erund 1990er-Jahren waren seine Arbeiten in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen, in Hannover u. a. im Kunstverein Hannover, im KUBUS oder in der Kornbrennerei (Hainholz) sowie im Rahmen von Projekten in New York und Bristol. Anfang der 2000er-Jahre zog sich der Künstler vollkommen aus der Öffentlichkeit zurück, hat seither jedoch gleichwohl intensiv an seinem bildhauerischen und grafischen Werk weitergearbeitet.

Termin(e): 15.08.2018 bis 07.10.2018
donnerstags  freitags  samstags  sonntags 
von 10:00 bis 18:00 Uhr
15.08.2018 bis 07.10.2018
dienstags 
von 10:00 bis 20:00 Uhr
Ort

Sprengel Museum Hannover

  • Kurt-Schwitters-Platz
  • 30169 Hannover
Preise:
Sa-Do 7,00 Euro / 4,00 Euro (ermäßigt)
Fr Eintritt frei