Kunstverein Hannover

Pieter Schoolwerth

Der Kunstverein Hannover zeigt bis zum 8. August die Ausstellung "No Body Get a Head" mit Gemälden, Reliefs und Installationen des US-amerikanischen Künstlers.

Pieter Schoolwerths Installation "Shifted Sims #4 (Dine Out Expansion Pack" (2020)

Nach sechsmonatiger Schließung zeigt der Kunstverein Hannover die Ausstellung "No Body Get a Head, 1991–2020" des US-amerikanischen Künstlers Pieter Schoolwerth. Die Ausstellung ist ist bereits seit Anfang Dezember 2020 installiert, nun kann sie endlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Im Mittelpunkt: der Mensch

Für diese erste große Werkschau in Europa wurden über 60 Werke, darunter zahlreiche Gemälde sowie Reliefs, Installationen und Filme aus den USA und Europa, versammelt. Im Zentrum von Pieter Schoolwerths Œuvre steht nichts Geringeres der Mensch zwischen Stillstand und Bewegung in all seiner Vielschichtigkeit und Fragmentierung. Und gerade in pandemischen Zeiten werden seine Werke, in denen die Figuren zwischen realen und digitalen Räumen changieren, zu Metaphern unserer Zeit. Pieter Schoolwerth versteht es, die Kunstgeschichte mit Ästhetiken virtueller Welten und altmeisterliche Techniken mit den digitalen Möglichkeiten der Bildkomposition zu verbinden.

Informationen zum Ausstellungsbesuch

  • Eine Terminbuchung ist nicht erforderlich.
  • Einlass nur mit Vorlage eines Impf- oder Genesungsnachweises oder eines negativen Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.
  • Besucher*innen sind verpflichtet, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und die gebotenen Abstände einzuhalten.

Digitales Begleitprogramm

Verfügbar per QR-Code mit dem eigenen Smartphone oder über iPads, die am Empfang entliehen werden können:

  • Videorundgang durch die Ausstellung mit Kathleen Rahn (Direktorin)
  • Kunstparcours: interaktive Schnitzeljagd durch die Schoolwerth-Ausstellung für Kinder
  • Dialogführungen mit Maler*innen aus Hannover: mittwochs um 19 Uhr, mit Degenhard Andrulat, Constanze Böhm, Anna Eisermann, Peter Heber, Maximilian Neumann, Nikola Sarić, Julia Schmid und Tuğba Şimşek
    Termine und Anmeldung über die Webseite https://www.kunstverein-hannover.de

Termine

21.05.2021 bis 08.08.2021 ab 12:00 bis 19:00 Uhr
dienstags mittwochs donnerstags freitags samstags

21.05.2021 bis 08.08.2021 ab 11:00 bis 19:00 Uhr
sonntags

Ort

Kunstverein Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Dies ist eine Veranstaltung mit freiem Eintritt