HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Programm 2019

MALEREI!

Zeitgenössische Malerei aus Hannover und der Region zeigt die Galerie vom Zufall und vom Glück vom 18. Januar bis zum 3. März. 

Malerei. © Rui Zhang

"The Underground Concrete Shine" von Rui Zhang.

Die Malerei ist ein wandlungsfähiges Medium – oftmals totgesagt, vielfach "revolutioniert" und neu erfunden, ist sie nach wie vor von zentraler Bedeutung als zeitgenössische Ausdrucksform. Künstlerinnen und Künstler loten das Potential und die Grenzen der Malerei in immer neuen Varianten aus. Dies gilt auch für die in Hannover und der Region ansässigen Kunstschaffenden. Innerhalb des Spektrums der Kunst, die von großen Institutionen vorgestellt und vertreten wird, erscheint die Malerei allerdings verhältnismäßig randständig.

31 Positionen aus Hannover und der Region an verschiedenen Orten

Dies ist Anlass für die Städtische Galerie Hannover (Kubus), die Gesellschaft für Kunstförderung in Niedersachsen (Galerie Vom Zufall und vom Glück), die Region Hannover (Schloss Landestrost) und die Städtische Galerie Lehrte eine gemeinsame Präsentation zeitgenössischer Malerei zu initiieren. 31 Positionen aus Hannover und der Region werden gezeigt, die unterschiedliche Tendenzen und Themen behandeln, ohne dass die Ausstellung den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Von Formen der Abstraktion bis hin zu Realismus

Die gemeinschaftliche Ausstellung der vier Institutionen macht die Vitalität und Zeitgenossenschaft malerischer Prozesse und Werke sichtbar. Von Formen der Abstraktion über subjektivistische Ausdrucksweisen bis hin zu Reflexionen über Realismus reichen die Themen. Dabei lassen sich die Werke nur bedingt festen Bereichen zuordnen, streifen und bearbeiten sie doch meist Aspekte mehrerer Kategorien. Auch in der Ausstellung werden verschiedene Themen nebeneinanderstehen, vielfach Konfrontationen erzeugen und überraschende Verwandtschaften offenbaren.

Die Künstlerinnen und Künstler 

Gezeigt werden Werke von Margitta Abels, Degenhard Andrulat, Rolf Bier, Thomas Dillmann, Astrid Eggert, Norbert Fleischer, Ute Heuer, Markus Hutter, Burkhard Kern, Bernhard Kock, Walter Kreuzer, Ralph Kull, Ingo Lie, Hannes Malte Mahler, Karl Möllers, Asmus Petersen, Christian Riebe, Asta Rode, Frank Rosenthal, Zhang Rui, Ricardo Saro, Julia Schmid, Rüdiger Stanko, Maria Trezinski, Pepa Salas Vilar, Anette Walz, Jochen Weise, Giso Westing, Anette Ziss und Meike Zopf. Gespräche mit den Kunstschaffenden finden am 13. und 27. Februar, jeweils um 18 Uhr, statt. 

Hintergrund

Gemeinsam kuratiert von Christine Engelmann (Region Hannover), Julienne Franke (Städtische Galerie Lehrte), Anne Prenzler (Städtische Galerie KUBUS) und Giso Westing (Galerie vom Zufall und vom Glück).

Weitere Orte 

Die Ausstellung ist außerdem vom 19. Januar bis zum 24. März in der Städtischen Galerie Lehrte (dienstags bis freitags und sonntags von 14 bis 18 Uhr) sowie auf Schloss Landestrost zu sehen (siehe unten).

  

Termin(e): 18.01.2019 bis 01.03.2019
dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags 
von 11:00 bis 18:00 Uhr
19.01.2019 bis 03.03.2019
samstags  sonntags 
von 11:00 bis 16:00 Uhr
17.01.2019 ab 19:00 Uhr
Ort

Städtische Galerie KUBUS

  • Theodor-Lessing-Platz 2
  • 30159 Hannover

Eröffnung: Donnerstag, 17. Januar 2019, 19 Uhr