HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

Nina Hagen. Collection Arne Buhrdorf

Das Theatermuseum widmet der Stilikone, Schauspielerin und Sängerin noch bis zum 12. Januar eine Sonderausstellung mit Objekten aus der Sammlung eines Nina-Hagen-Fans.

Frau mit schwarzem Haar © Jim Rakete

Immer schon ein bisschen crazy: Nina Hagen

In den letzten Jahren hat das Theatermuseum in seinen Ausstellungen immer wieder durch den Blick auf ganz persönliche Objekte – Heinz Erhardts Brille, Heinrich Georges eiserne Hand, Joachim Fuchsbergers Pfeife, Falcos Schuhe – die besondere Nähe zu einzelnen Künstlern geschaffen. In der großen Sonderausstellung über Nina Hagen geht es nun einen anderen Weg: Erzählt wird von außen, aus der Sicht eines Fans, eines Sammlers.

Nina Hagen durch die Augen eines Sammlers

Die Collection Arne Buhrdorf, auf die sich die Ausstellung gründet, geht auf das Jahr 1980 zurück: Arne Buhrdorf bekommt die LP Unbehagen geschenkt und stößt in der Zeitschrift Bravo auf Artikel über die Sängerin – und er beginnt, die Berichte zu sammeln. Tonträger, Fotos, Autogramm- und Eintrittskarten, Bücher und Merchandising-Artikel aus der ganzen Welt kommen mit der Zeit hinzu. Inzwischen ist die Sammlung auf über 2.000 Zeitungsartikel und über 1.000 sonstige Exponate angewachsen. Bereits 2003 geht ein von Arne Buhrdorf geführtes Nina-Hagen-Archiv online, das ihre Karriere ausführlich dokumentiert und laufend aktualisiert wird.

Anhand zum Teil sehr ungewöhnlicher und origineller Objekte erzählt die Ausstellung in zwölf Kapiteln von Nina Hagen: DDR – Nina Hagen Band, erstes Album – Punk – Christentum – Superstar – Benefiz, politisches Engagement – Indien – Werbe- und Stilikone – Schauspielerin – Nina & Friends – Gospel & Brecht – Frau Hagen hat was zu sagen.

Weitere Sonderausstellung

Im gleichen Zeitraum ist im Theatermuseum eine Fotoausstellung über die Schauspielerin Christine Kaufmann zu sehen.

Termin(e): 03.10.2019 bis 12.01.2020
dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags  sonntags 
von 14:00 bis 19:30 Uhr
Ort

Theatermuseum

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Die Veranstaltung findet nicht statt am: 31.10.2019
25.12.2019 bis 26.12.2019
01.01.2020

Durch Umbauten im Schauspielhaus steht die obere Etage im Museum für Kabinettausstellungen nicht mehr zur Verfügung.