HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Mi Sook Hwang: Kannen, geometrisches Dekor

© Roland Paschhoff / Handwerksform (Quelle)

Ausstellungen

Volle Kanne

Unikate und Kleinserien von 39 Kunsthandwerkern und Designern zeigt die Handwerksform noch bis 6. Juli.

Kannen bestehen aus festen, formbaren Materialien: aus Keramik, aus Glas, aus Metall oder Kunststoff. In den meisten Fällen dienen sie zur Aufbewahrung von Getränken. Manche haben einen Verschluss, viele haben einen Griff. Eine interessante Gefäßform also, die die Handwerksform Hannover in den Mittelpunkt der Sommerausstellung 2019 stellt. Zu sehen gibt es Unikate und Kleinserien aus den Werkbereichen Gold &Silber, Glas und Keramik.

Im Kontrast dazu stehen 101 Kannen aus industrieller Produktion, die der Sammler Heinz J. Averwerser für die Ausstellung zur Verfügung stellt. Kannen und Kännchen aus Alpaka, Aluminium, Edelstahl, Kupfer, Nickel oder Zinn, Glas und Keramik aus den Jahren 1900 bis 2000, die für die Verwendung in der Gastronomie oder im Privathaushalt hergestellt wurden.

Programm zur Nacht der Museen am 15. Juni

18:30 –22 Uhr Abenteuer Werkstatt
Handwerk live erleben kann man erneut in der Nacht der Museen 2019. Unter der Anleitung von Keramiker Guido Kratz entsteht eine aus Ton geformte Gemeinschaftsskulptur zum Thema "Volle Kanne". 

19 Uhr | 20 Uhr | 21 Uhr | 22 Uhr Workshop mit Claus Dorsch
Papier ist unglaublich vielseitig. In diesem Jahr stellt Claus Dorsch seinen Workshop unter das Thema: Ein Meer aus Blüten – Volle Kanne – Wasser marsch!

20:15 Uhr | 21:15 Uhr | 22:15 Uhr
15-Minuten-Führungen durch die Ausstellung „Volle Kanne“

Termin(e): 08.06.2019 bis 06.07.2019
dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags 
von 11:00 bis 18:00 Uhr
08.06.2019 bis 06.07.2019
samstags 
von 11:00 bis 14:00 Uhr
15.06.2019 ab 18:00 Uhr
Ort

Handwerksform Hannover

  • Berliner Allee 17
  • 30175 Hannover