HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Ausstellungen

frauenORTE: Über 1000 Jahre Frauengeschichte

Die Ausstellung des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V. "frauenORTE Niedersachsen" stellt in der VHS 35 historische Frauenpersönlichkeiten vor, die in der Initiative frauenORTE Niedersachsen seit 2008 gewürdigt werden.

35 historische Frauenpersönlichkeiten und ihr Einfluss auf die Teilhabe von Frauen in der Gesellschaft, das ist der Inhalt der Ausstellung "frauenORTE in Niedersachsen - Über 1000 Jahre Frauengeschichte", die vom 26. August bis zum 8. September im Foyer der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover zu sehen ist. Die Ausstellung ist ein Projekt der Initiative frauenORTE Niedersachsen des Landesfrauenrates Niedersachsen e. V.

Über die Ausstellung

Präsentiert werden Frauengeschichte und Frauenkultur in einem Zeitraum von über 1000 Jahren. Der historisch begründete Schwerpunkt liegt auf der Zeit vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Vorgestellt werden 35 historische Frauenpersönlichkeiten, die die zeitgenössische Teilhabe von Frauen in der Gesellschaft maßgeblich vorangetrieben haben. Die Ausstellung stellt die Leistungen der Frauen dar, die sie auf politischem, kulturellem, sozialem, wirtschaftlichen oder wissenschaftlichem Gebiet vollbracht haben. Unter dem Motto "Wir haben die Wahl!" werden erstmals auch vier Thementafeln gezeigt, die sich dem Kampf um das Frauenwahlrecht und dem Aufbruch der Frauen in die Politik bis hin zur politischen Partizipation von Frauen heute widmen. 

Vom 9. Jahrhundert bis in die Siebzigerjahre

Der zeitliche und thematische Bogen der Ausstellung spannt sich von der Kanonisse Roswitha von Gandersheim im 9. Jahrhundert bis zu Cilli-Maria Kroneck-Salis, Mitbegründerin des Osnabrücker Frauenhauses in den Siebzigerjahren. Helene Lange und Anita Augspurg, einflussreiche Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht, werden ebenso vorgestellt wie Theanolte Bähnisch und Hertha Peters, die als erste Regierungspräsidentin und erste Landrätin in Niedersachsen gewirkt haben. All diese Frauen haben oft viel riskiert, Hervorragendes geleistet und sind deshalb auch heute noch Vorbilder.

Hintergrund

Die Initiative frauenORTE Niedersachsen lässt seit 2008 landesweit Leben und Wirken bedeutender Frauenpersönlichkeiten lebendig werden und macht sie in der breiten Öffentlichkeit bekannt. Die Initiative will auch dazu beitragen, dass Frauengeschichte und Frauenkultur einen festen Platz im Spektrum kulturtouristischer Angebote erhalten. Weitere Infos gibt es unter: www.frauenorte-niedersachsen.de 

Termin(e): 26.08.2019 bis 08.09.2019
montags  dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags 
von 08:00 bis 18:00 Uhr
31.08.2019 bis 08.09.2019
mittwochs  samstags  sonntags 
von 08:00 bis 17:00 Uhr
Ort

Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover

  • Burgstraße 14
  • 30159 Hannover