Bühnen

A Wilde Story

Das Ballett von Marco Goecke verknüpft das literarische Werk des irischen Schriftstellers Oscar Wilde mit einzelnen Aspekten von dessen bewegter Biografie.

Imposante Architektur: das Opernhaus Hannover.

Sowohl seine bürgerliche Existenz, der Erfolg als Schriftsteller, die Liebe zu Lord Alfred Douglas sowie die Verurteilung zu harter Zwangsarbeit und Haft für Homosexualität werden in einzelnen Bildern dargestellt.

Motive von ausgewählten Texten, darunter die Kunstmärchen „Der glückliche Prinz, die Nachtigall und die Rose“, in dem eine Tänzerin und Sängerin gemeinsam die Figur der Nachtigall verkörpern, und der Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“ verbinden gesellschaftskritische und satirische Inhalte mit Poesie. Die Gleichnisse des Autors haben alle eine Gemeinsamkeit: Sie zeigen den Menschen in seiner Warmherzigkeit und Grausamkeit, in seiner Selbstsucht und seinem Mitgefühl. Ein immer wiederkehrendes Thema ist die Suche nach Glück und vor allem nach Liebe.

Marco Goecke verbindet in seiner Neukreation die Sinnlichkeit des Körpers in Bewegung mit einer von Empathie geprägten Reflexion über menschliches Leben und Zusammenleben. Mit seiner unverwechselbaren Tanzsprache gewährt er psychologisch scharf gezeichnete Einblicke in das Innere seiner Figuren und nicht zuletzt in sein eigenes Denken und Fühlen.

Bei dieser Neukreation übernimmt der Erste Kapellmeister James Hendry die musikalische Leitung. Die Musikauswahl für „A Wilde Story“ ist sehr vielseitig. Sie reicht von der britischen Alternative-Rock Band The Smashing Pumpkins über den französischen Spätromantiker Jules Massenet und den Komponisten der klassischen Moderne Erich W. Korngold, wodurch die emotionale Tiefe von Wildes tragischer Biografie aufgegriffen wird.

Termine

21.10.2022 ab 19:30 Uhr

27.10.2022 ab 19:30 Uhr

29.10.2022 ab 19:30 Uhr

04.11.2022 ab 19:30 Uhr

06.11.2022 ab 18:30 Uhr

09.11.2022 ab 19:30 Uhr

11.11.2022 ab 19:30 Uhr

18.11.2022 ab 19:30 Uhr

20.11.2022 ab 18:30 Uhr

26.11.2022 ab 19:30 Uhr

Ort

Opernhaus Hannover
Opernplatz 1
30159 Hannover

Regulär

21-80 €

Ermäßigt

ab 5 €