HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Alles, was recht ist …

… und ich hab's!: Das internationale Ensemble Fragmente eröffnet am 28. August mit einem Stück über Gerechtigkeit in all ihren Facetten den Spielbetrieb in der Hinterbuehne.

Was ist Gerechtigkeit? Wer oder was definiert sie? Und wer wacht über sie? Gibt es sie überhaupt? Und was hat das alles eigentlich mit mir zu tun? Im Stück "Alles, was recht ist ... und ich hab's!" treffen Menschen mit sehr unterschiedlicher Herkunft, sozialem Status und persönlichen Erfahrungen von Gerechtigkeit zusammen. Hier gibt es Wut, Verzweiflung, Ohnmacht, Hochmut – aber auch hoffnungsvolle und heitere Momente, mutiges Handeln und gegenseitige Unterstützung im Protest gegen Ungerechtigkeit.

Das Ensemble Fragmente

Die Amateurtheatergruppe entstand 2015 unter Leitung von Günter Zinke am Theater in der List und arbeitet zu unterschiedlichen Themen. 2017 wechselte die Gruppe in die Hinterbuehne. Der Name Fragmente ist Programm: Fragen, die die Menschen beschäftigen, werden aufgenommen, hinterfragt und bearbeitet. Dabei werden jedoch immer nur Teilaspekte berührt, denn endgültige Antworten gibt es nicht, nur Anregungen zum Nachdenken. 

Vorverkauf und Hygieneregeln

"Mit Abstand beste Unterhaltung" lautet das Motto zum Spielstart. Alle Regelungen zum Vorverkauf und zu den Corona-Schutzmaßnahmen gibt es bei der hinterbuehne.

Termin(e): 25.09.2020 ab 20:00 Uhr
26.09.2020 ab 20:00 Uhr
Ort

die hinterbuehne

  • Hildesheimer Straße 39A
  • 30169 Hannover
Preise:
12,00, ermäßigt 8,00 € ggf. zzgl. Geb.