HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Ballettabend "Rastlos"

Das Staatsballett lädt an verschiedenen Terminen mit drei Choreographien ins Opernhaus ein: "Moonlight" von Juliano Nuñes, "Double You" von Jiří Kyliáns und "Masculine/Feminine" von Lukáš Timulak.

Ein nackter Mann kauert im Wurzelwerk eines riesigen, in einem Wald liegenden Baums. © Lilit Hakobyan

Der Ballettabend "Rastlos" setzt sich mit menschlichen Widersprüchlichkeiten und Unsicherheiten auseinander.

Pandemiebedingt können die Choreografien "Gods and Dogs" von Jiří Kylián und "Eroica" von Lukáš Timulak nicht wie geplant aufgeführt werden. Stattdessen präsentiert das Staatsballett Hannover zwei Werke dieser Künstler und ein Auftragswerk von Juliano Nuñes.

"Moonlight"

Anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens kreierte der junge brasilianische Choreograf Juliano Nuñes sein erstes Auftragswerk in Deutschland für das Staatsballett Hannover. In seinem Stück "Moonlight" kontrastiert er Beethovens unter schwersten künstlerischen und körperlichen Bedingungen entstandene Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 mit seiner zeitgenössischen choreografischen Handschrift. Getrieben von der fortschreitenden Ertaubung, sozialer Isolation und finanziellen Problemen komponierte Beethoven seine "Hammerklaviersonate".

"Double You"

Jiří Kyliáns Ballette sind auf der ganzen Welt dafür bekannt, die Menschlichkeit in den Vordergrund zu stellen. Sein Solo "Double You" bildet das Leben in all seiner Schwere und Verletzbarkeit ab. Gleichzeitig ist es aber eine Ode an die menschliche Bereitschaft, alles zu riskieren. Der Choreograf beschrieb diese Fähigkeit anhand einer Metapher: Wie auf einem dünnen Seil über einem Abgrund zu balancieren, in dem festen Glauben, die andere Seite erreichen zu können.

"Masculine/Feminine"

In dem dritten Stück des Abends, "Masculine/Feminine", spielt Lukáš Timulak mit stereotypen Rollenbildern von Mann und Frau. Das 2011 für das Nederlands Dans Theater kreierte Ballett bildet Situationen ab, in denen sich das Publikum schmunzelnd wiederfinden kann.

Vorverkauf und Hygieneregeln

Telefonischer Kartenservice unter +49 511 99991111. Online-Vorverkauf und "Hygiene-Knigge" unter https://staatstheater-hannover.de

Termin(e): 08.12.2020 
von 18:30 bis 19:30 Uhr
15.12.2020 
von 19:30 bis 20:30 Uhr
26.12.2020 
von 18:30 bis 19:30 Uhr
30.12.2020 
von 19:30 bis 20:30 Uhr
Ort

Opernhaus Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
21,00 bis 64,00 € ggf. zzgl. Gebühren Verschiedene Ermäßigungsgruppen
Vorverkauf: