HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Dänische Delikatessen

Die rabenschwarze Komödie nach dem gleichnamigen Film ist bis zum 6. Juli im Neuen Theater zu sehen. In dem Stück bieten zwei Fleischer "dänische Delikatessen" an – doch dahinter steckt ein düsteres Geheimnis.

Die schwarze Komödie "Dänische Delikatesse" ist ein 2004 erschienener Film von Anders Thomas Jensen. Der dänische Regisseur und Drehbuchautor zeichnet unter anderem auch für den Film "Adams Äpfel" verantwortlich. Die Geschichte der "Dänischen Delikatessen" haben Florian Battermann und Jan Bodinus die Bühne bearbeitet. Jan Bodinus inszeniert das Stück nun für das Neue Theater Hannover.

Die Handlung des Stückes

Bjarne und Svend wollen es sich und dem fiesen Metzgermeister Holger Holgersson beweisen – sie eröffnen ihre eigene Fleischerei. Aber Kundschaft will nicht kommen. Nun stecken beide zusammen in finanziellen und jeder für sich auch in privaten Nöten: Svends ewig nörgelnde Angetraute will sich jetzt wirklich trennen. Und Bjarne kann den Tod seiner Frau und seiner Eltern nicht verwinden. Die kamen alle vor sieben Jahren bei einem Autounfall ums Leben, den sein geistig behinderter Bruder Aigil verursacht hat, und der liegt seitdem im Koma.

Eines Abends schließt Svend versehentlich einen Elektriker im Kühlraum ein. Als er den Erfrorenen am nächsten Morgen findet, beschließt er in Panik, ihn fachgerecht zu verarbeiten. Schließlich hat ausgerechnet Holgersson soeben großkotzig eine umfangreiche Fleisch-Bestellung für seinen Rotarier-Club aufgegeben. Geschäftspartner Bjarne ist entsetzt. Aber Svends leckere "Geflügelfilets in Marinade" machen bereits Schlagzeilen und die Nachfrage ist riesig. An Nachschub ist ebenfalls kein Mangel – es gibt noch so einige, mit denen Svend ein Hühnchen zu rupfen hat… Aber dann erwacht Aigil aus dem Koma und steht plötzlich im Laden, während Bjarne ausgerechnet am Grab seiner Frau die offenherzige Astrid kennen lernt. Ihr dunkles Geheimnis treibt die beiden Fleischer immer mehr in die Enge.

Das Ensemble

Auf der Bühne stehen bei der Produktion Daniela Fichtner, Mandy-Marie Mahrenholz, Jan Felski, Thomas Kahle, Armin Riahi und Werner H. Schuster.

Premiere feierte die Inszenierung am 9. Mai 2019.

Termin(e): 21.05.2019 bis 06.07.2019
dienstags  mittwochs  donnerstags  freitags  samstags 
von 20:15 bis 00:00 Uhr
25.05.2019 bis 06.07.2019
samstags  sonntags 
von 17:00 bis 00:00 Uhr
Ort

Neues Theater

  • Georgstraße 54
  • 30159 Hannover

Am Samstag, 22. Juni, gibt es nur um 20:15 Uhr eine Vorstellung, nicht um 17:00 Uhr.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.